Olaf Scholz:

GroKo-4.0-Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) wollte ursprünglich die "schwarze Null" seines Vorgängers Wolfgang Schäuble (CDU) im Bundeshaushalt fortsetzen. Dann kam das Coronavirus und alle guten Vorsätze waren auf einmal dahin. Aus der "schwarzen Null" wurde eine "rote Null". Und die Corona-Krise bescherte Olaf Scholz urplötzlich ein Mega-Steuerloch - dank des Shutdowns für die deutsche Wirtschaft in Zeiten von Corona.

Theo Waigel (CSU) wurde einst in Zeiten der Wiedervereinigung Deutschlands als "der Herr der Löcher" bezeichnet. Mit "Olaf, dem Schneemann" hat Theo Waigel endlich einen würdigen Nachfolger gefunden. Olaf Scholz ist jetzt nämlich "der Herr der Mega-Löcher". Olaf Scholz: "Das Ungeheuer von Loch GroKo". #corona

gez. Roland Klose, Bad Fredeburg, Mitglied und Autor von <https://buergerredaktion.de>, <https://www.facebook.com/roland.klose.7>


Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um zu kommentieren, müssen Sie in Ihrer Sprache registriert und angemeldet sein

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
(Durchschnittliche Bewertung 5 bei 4 Bewertung(en))