Corona-Krise: Peter Altmaier meets Pinocchio - QR Code Friendly

"Es wird niemals so viel gelogen wie vor der Wahl, während des Krieges und nach der Jagd (Otto von Bismarck (1815-98)."

GroKo-4.0-Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (61, CDU) hat sich diese Weisheit von Reichskanzler Bismarck in Zeiten von Corona wie kein anderer Regierungspolitiker zu Eigen gemacht. Denn, in der TV-Talk-Show "Hart aber Fair" vom 17. März 2020 behauptet Altmaier wider besseren Wissens allen Ernstes, ohne dabei rot zu werden: "Kein einziger Arbeitsplatz geht wegen Corona in Deutschland verloren."

Längst ist Altmaier als der größte Corona-Lügner aller Zeiten seit Pinocchio entlarvt worden, zumal jetzt auch noch der Reisekonzern TUI aus Hannover im Krieg gegen den unsichtbaren Feind Coronavirus in Deutschland und weltweit 8.000 Arbeitsplätze abbaut. Altmaier juckt das wenig. Er darf von Muttis Gnaden weiter lügen, die Wirtschaft verwurschteln, milliardenschwere Geld- und Steuergeschenke an Unternehmen und Reiche verteilen und dennoch dabei zusehen, wie trotzalledem das Heer der Arbeitslosen und Kurzarbeiter in der Corona-Krise in Deutschland dramatisch zunimmt.

Peter Altmaier ist der Beweis: Lügen haben kurze Beine. Darüber wird er eines Tages mit Sicherheit stolpern. Altmaier wird zwar nicht an Corona sterben, dafür aber früher oder später an seiner eigenen Corona-Lüge ersticken. #corona


gez. Roland Klose, Bad Fredeburg, Mitglied und Autor von <https://buergerredaktion.de>, <https://www.facebook.com/roland.klose.7>


Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um zu kommentieren, müssen Sie in Ihrer Sprache registriert und angemeldet sein

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
(Durchschnittliche Bewertung 5 bei 5 Bewertung(en))