Die Bundeswehr kämpft an der Heimatfront im sächsischen Fichtenwald gegen den heimischen Borkenkäfer - QR Code Friendly

Die deutsche Bundeswehr hat nach dem sog. Kalten Krieg endlich ihren Feind an der Heimatfront gefunden. Im sächsischen Bärenfels und in Neudorf kämpfen Soldaten in Fichtenwäldern gegen den heimischen Borkenkäfer. Die Freiheit Deutschlands wird nicht am Hindukusch, sondern im deutschen Fichtenwald gegen den gut getarnten und fast unsichtbaren Aggressor Borkenkäfer verteidigt.

Mission impossible? Schwierig zu sagen, ob der Bürgerkrieg gegen den tief in den Wald eingedrungenen Borkenkäfer in Zeiten des Klimawandels überhaupt gewonnen werden kann. Der Einsatz von biologischen und chemischen Kampfstoffen wird daher immer wahrscheinlicher. Sollte sich die Bundeswehr im "Bark-Beetle-Krieg" bewährt haben, dann wartet eine weitere vergleichbare Aufgabe auf sie. Nämlich der militärische Einsatz gegen die Heuschreckenplage am Horn von Afrika. #borkenkäfer


gez. Roland Klose, Bad Fredeburg, Mitglied und Autor von <https://buergerredaktion.de>, <https://www.facebook.com/roland.klose.7>


Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um zu kommentieren, müssen Sie in Ihrer Sprache registriert und angemeldet sein

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
(Durchschnittliche Bewertung 5 bei 5 Bewertung(en))