Atommüll-Endlager in Altmaiers Garten (gedruckt) - QR Code Friendly
Westfälische Rundschau vom 11.04.2013, Seite 2, Titel: "In die Gärten"
---------------------------------------------------------------------------------------


Atommüll-Endlagersuche wird Gesetz? Bitte googlen, wer AKW und deren Laufzeitverlängerung vor Fukushima 2011 in Deutschland unbedingt haben wollte! Ich nicht, sondern insbesondere Merkel, Röttgen und Altmaier von der CDU. Deshalb gehören Atommüll-Endlager in die Gärten dieser verantwortlichen Politiker. Übrigens, ich warte immer noch darauf, dass in Deutschland die Lichter ausgehen, wenn die AKW abgeschaltet sind. Alles nur Horror-Szenarien der Atomlobby. Im Gegenteil: Deutschland produziert so viel Strom wie nie zuvor. Der Stromüberschuss kann sogar noch ins Ausland exportiert werden - und das zu absoluten Dumpingpreisen, während in Deutschland die Strompreise stetig weiter steigen. Wie kann das sein, wenn doch in einer Marktwirtschaft Angebot und Nachfrage den Preis bestimmen? Müssten demzufolge nicht logischerweise auch in Deutschland die Strompreise sinken?

Roland Klose, Bad Fredeburg
Weitere Artikel (Alle Beiträge im Menu)
Roland Klose
Autor: Roland Klose

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um zu kommentieren, müssen Sie in Ihrer Sprache registriert und angemeldet sein

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))