Die

Wie der BER-Hauptstadtflughafen Willy Brandt, so wird auch das 17,1 Millionen Euro teure Be(ä)rliner Freiheits- und Einheitsdenkmal auf dem Schlossplatz - die Berliner Einheitswippe - nicht pünktlich fertig. Ursprünglich war die Fertigstellung für den 30. Jahrestag der Deutschen Einheit am 3. Oktober 2020 geplant.

Pustekuchen. In Berlin gehen die Uhren völlig anders. Die Berliner Mauer wurde an einem Sonntag, den 13. August 1961, quasi über Nacht gebaut. Und das Ersatzsymbol, die begehbare Berliner Einheitswippe, wird wohl erst im Jahr 2021 fertig sein. Warum? Es gibt auch 30 Jahre nach der Wiedervereinigung Deutschlands immer noch Probleme mit der Einheit und mit der Mauer in den Köpfen der Menschen, obwohl auf der Einheitswippe der schöne Satz stehen soll: "WIR sind ein Volk."
 
Deutschland ist nämlich in Zeiten von Corona total gespalten: in Ossi und Wessi, Einheitsgewinner und Einheitsverlierer, Arm und Reich, Corona-Helden und Corona-Deppen, Alt und Jung, Arbeiter und Beamte, Corona-Kriegsgewinner und Corona-Kriegsverlierer. WIR sind ein von Corona befallenes und verseuchtes Volk? Auf der sog. Einheitswippe wird dies offensichtlich. Wer von der Einheitswippe fliegt, der verliert. Und wer sich auf der Einheitswippe halten kann, der gehört zu Deutschlands Einheitsgewinnern. #corona


gez. Roland Klose, Bad Fredeburg, Mitglied und Autor von <https://buergerredaktion.de>, <https://www.facebook.com/roland.klose.7>

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
(Durchschnittliche Bewertung 5 bei 6 Bewertung(en))