Die Kirchen, die Kirchensteuer und die Hl. Corona in der sog.
Die Corona-Krise in Deutschland beschert der evangelischen und der katholischen Kirche Millionen-Ausfälle bei der Kirchensteuer. Das Jammern und Wehklagen nimmt deswegen kein Ende.
 
Jetzt fehlt nur noch, dass beide Kirchen bei der GroKo-4.0-Bundesregierung Corona-Soforthilfen beantragen. Dann raste ich aus. Warum? Hatte nicht Papst Franziskus schon immer die sog. "Kirche der Armen" gefordert? Nun ist die Gelegenheit da, dies endlich umzusetzen. Der Heiligen Corona (161-177) sei Dank.
 
Im Übrigen, Jesus Christus konnte auch nicht mit einer Kirchensteuer rechnen. Er besaß weder dicke Bankkonten noch Kunstschätze, Aktien, Grundbesitz oder pompöse Kirchenbauten. Jesus Christus war arm. Er predigte Gottes- und Nächstenliebe und beklagte sich nicht über seine Armut. Deshalb rufe ich unseren Kirchen in Deutschland zu: "Folgt dem Beispiel Jesu - Back To The Roots!" #corona


gez. Roland Klose, Bad Fredeburg, Mitglied und Autor von <https://buergerredaktion.de>, <https://www.facebook.com/roland.klose.7>

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Kommentare  

# .... Kirchensteuer ....Alois Sepp 2020-07-20 15:48
Egal wie man zur Kirche allgemein steht. Die staatliche Zwangssteuer, die sich "Kirchensteuer" nennt, gehörte schon längst abgeschafft. Würden die kirchlichen Institutionen allesamt ihr Geld und Arbeitsvermögen durch freiwillige Leistungen von den Gläubigen erarbeiten müssen, wären sie gezwungen, wirtschaftlich zu handeln, wirtschaftlich zu denken, wirtschaftlich zu funktionieren.
Wieso werden eigentlich die Gehälter der Pfarrer vom Staat bezahlt und darüber hinaus noch obendrein die Kirchensteuer zwangseingetrieben. Das passt nicht zusammen.
Da würde es in so manchen Bistümern gleich vorbei sein mit Prunk- und Protzbauten.
# KirchensteuerRoland Klose 2020-07-20 17:40
Gute und berechtigte Fragen, Herr Sepp. Nächste Frage: "Warum zahlt der deutsche Staat eigentlich immer noch Dotationen an die Kirchen wegen der Napoleonischen Säkularisierung?" Die Dotationen sollten doch bereits im Jahr 1919 per Gesetz eingestellt werden. Darauf warten wir noch heute.

Um zu kommentieren, müssen Sie in Ihrer Sprache registriert und angemeldet sein

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
(Durchschnittliche Bewertung 5 bei 7 Bewertung(en))