Lisa Eckhart und der Wiener Antisemitismus 2020 - QR Code Friendly
"Ich weiß ooch nich ... is das antisemitisch ODER ist das die Kritik daran? Ist #MeToo antisemitisch, weil Polanski und Weinstein Juden sind? Am meisten enttäuscht es von den Juden, da haben wir immer gegen den Vorwurf gewettert, denen ginge es nur ums Geld, und plötzlich kommt raus, denen geht`s wirklich nicht ums Geld, denen geht`s um die Weiber, und deshalb brauchen sie das Geld."


Wegen dieser Äußerungen wurde die österreichische Comedian Lisa Eckhart jetzt beim Literaturfestival  in Hamburg ausgeladen.


Für mich persönlich ist das Wiener Antisemitismus 2020 - hübsch verpackt als Satire mit den üblichen Vorurteilen und Klischees.


Meine Gegenfrage dazu: Ist die NS-Rassenideologie antisemitisch, weil Göring, Hitler und Göbbels gerade keine Arier waren? Schließlich war Göring nicht schlank, Hitler nicht blond und Göbbels nicht groß. Am meisten enttäuscht es von den Nazis, da haben wir immer gegen den Vorwurf gewettert, denn ginge es nur um den Erhalt der arischen Rasse, und plötzlich kommt raus, denen geht`s wirklich nicht um die arische Rasse, denen geht`s um die Weltherrschaft, und dafür brauchen sie die "arische Herrenrasse", weil die Soldaten flink wie die Windhunde, zäh wie Leder und hart wir Kruppstahl sein müssen. #MeToo


gez. Roland Klose, Bad Fredeburg, Mitglied und Autor von <https://buergerredaktion.de>, <https://www.facebook.com/roland.klose.7>

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
(Durchschnittliche Bewertung 5 bei 5 Bewertung(en))