Die Grippe-Schutzimpfung und die Corona-Schutzimpfung im Vergleich - QR Code Friendly
Wie passt das zusammen: Eine Corona-Schutzmaskenpflicht incl. einer Geldstrafe bei einer Maskenverweigerung und eine von der GroKo 4.0 geplante freiwillige Corona-Schutzimpfung, wenn es gegen das Coronavirus einen Impfstoff geben sollte?
 
Hierbei beziehe ich mich ausdrücklich auf die jährliche freiwillige Grippe-Schutzimpfung gegen das Influenzavirus. In der Saison 2017/18 starben in Deutschland 25.100 Menschen an der Grippe - in der Saison 2018/19 dagegen nur noch 1.674 Menschen.
 
Mögliche Gründe: Das Grippevirus mutiert wie das Coronavirus, letztes Jahr gab es einen 5-fach statt nur einen 4-fach-Grippe-Impfstoff für alle, Impfgegner lassen sich grundsätzlich nicht impfen und weil es viel zu viele impffaule Menschen in Deutschland gibt.
 
Deshalb kann und darf eine Corona-Schutzimpfung auf gar keinen Fall freiwillig sein, sondern muss zur Impfpflicht werden. Wer sich dann nicht gegen Corona impfen lässt, der sollte meines Erachtens mit dem Verlust des Krankenversicherungsschutzes und des Anspruchs auf Lohnfortzahlung bei einer Corona-Erkrankung bestraft werden, oder? #corona


gez. Roland Klose, Bad Fredeburg, Mitglied und Autor von <https://buergerredaktion.de>, <https://www.facebook.com/roland.klose.7>

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
(Durchschnittliche Bewertung 5 bei 7 Bewertung(en))