Neue Meta-Studie der Stanford-Universität zur Covid-19-Infektionssterblichkeit - QR Code Friendly
Laut einer neuen Meta-Studie von Prof. John Ioannidis von der Stanford-Universität ist das Coronavirus weniger tödlich als bisher angenommen. Prof. Ioannidis errechnet in seiner Studie eine Covid-19-Infektionssterblichkeit von nur 0,23%. Das ist weitaus weniger als in allen Kriegen und Hungerkatastrophen der Welt.
 
Das Bundesfinanzministerium rechnet damit, dass uns die Corona-Pandemie und Corona-Krise in Deutschland bis Ende 2021 ca. 1,5 Billionen Euro kosten wird und wir deshalb aktuell nur 9.842 Corona-Tote betrauern müssen. Wer ein Menschenleben rettet, der rettet die ganze Welt (Talmud)?
 
Richtig, denn wie sagte schon Oskar Schindler (1908-74) zu Sterns Liste: "Wenn ich noch mehr Geld zur Verfügung gehabt hätte, ich hätte noch viel mehr Menschen auf diese Liste setzen und vor dem sicheren KZ-Tod retten können." #corona


gez. Roland Klose, Bad Fredeburg, Mitglied und Autor von <https://buergerredaktion.de>, <https://www.facebook.com/roland.klose.7>

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
(Durchschnittliche Bewertung 5 bei 6 Bewertung(en))