Corona-November-Lockdown 2.0: Die Mafia und die Merkelsche GroKo 4.0 - QR Code Friendly
Während des "Corona-November-Lockdowns 2020" unterstützt die deutsche GroKo-4.0-Bundesregierung Unternehmen, Selbstständige & Co., die staatlich angeordnet schließen müssen, mit ca. 10 Milliarden Euro Steuergeld.
 
Was ist der Unterschied zwischen der Mafia und der Merkelschen GroKo 4.0?
 
Die Mafia erpresst durch Androhung von Gewalt regelmäßig Schutzgeldzahlungen von den Gewerbetreibenden einer Gaststätte oder Ähnlichem. Die GroKo 4.0 zahlt dagegen Schutzgeld an die Gewerbetreibenden und Selbstständigen, wenn sie unfreiwillig und vorübergehend ihr Geschäft schließen müssen.
 
Meine Meinung: Bekommen also auch die Mafia und ihre Paten in Zeiten des Corona-Lockdowns 2.0 ebenfalls Schutzgeld vom Staat - vorausgesetzt sie beenden oder schließen vorübergehend dafür ihre dubiosen Geschäfte wie z. B. "die Erpresser AG", Bordelle, Spielcasinos, Rauschgift- und Medikamentenhandel etc. und ihre legalen Geschäfte, in denen schmutziges Geld gewaschen wird - dann macht das unsere Gesellschaft in der Corona-Krise wirklich nicht sicherer und gerechter. #corona #mafia


gez. Roland Klose, Bad Fredeburg, Mitglied und Autor von <https://buergerredaktion.de>, <https://www.facebook.com/roland.klose.7>

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
(Durchschnittliche Bewertung 5 bei 5 Bewertung(en))