Im Corona-Lockdown mutiert Winterberg zum
NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) hat die Ski-Saison im sauerländischen Winterberg wegen des Corona-Lockdowns vorerst bis zum 20. Dezember 2020 gekippt. Winterberg mutiert so zum "Coronaberg". Die Schneekanonen und die Skilifte von Lifta können abgerüstet werden. Anders wäre es auch nicht zu erklären gewesen, warum Fitness-Studios weiter geschlossen bleiben müssen und jeder andere Amateur- und Freizeitsport dem Coronavirus geopfert wird. Was bleibt ist das "Virtual Home Skiing".
 
Sie standen an den Hängen und Pis(s)ten,
die Schneeberieseler,
die Schneebepieseler,
die urlaubenden Ski-Fetischisten
am Zauberberg in Winterberg.
 
Oh weh, oh Ski-Gott, oh Graus,
die Skilifte bleiben im Advent noch still,
weil die Groko und Corona das so will.
Ist die Ski-Saison schon aus?
Dann bleibt uns nur der Ski-Albtraum
unterm Corona-Weihnachtsbaum. #corona


gez. Roland Klose, Bad Fredeburg, Mitglied und Autor von <https://buergerredaktion.de>, <https://www.facebook.com/roland.klose.7>

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
(Durchschnittliche Bewertung 5 bei 7 Bewertung(en))