Altmaier, du mein Mondgesicht und Energiewendehals! - QR Code Friendly
Während der Dr. Frankenstein der weißen Landkarte, Peter Altmaier (CDU), Energiewendehals und Bundesminister für Umwelt, Naturschutz, Reaktorsicherheit und Atommüll, bereits die Suche nach einem Atommüll-Endlager in Deutschland als einen historischen Kompromiss feiert, äußert Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) Bedenken über ein Endlagersuchgesetz. "Deutschland sucht das Super-Endlager" ist eine bizarre Show für AKW-Betreiber, die erst Reaktoren in Betrieb nehmen und sich dann um den Verbleib hochradioaktiven Mülls Gedanken machen - halt "Made in Germany". Da möchte man doch vor lauter Wut den ganzen Atommüll sprichwörtlich zum Mond schießen. Apropos Mond. Der Mond mit seinen 300.000 Kratern mit über 1 km Durchmesser käme sicher als mögliches Atommüll-Endlager in Betracht und würde der NASA so einen nicht unattraktiven Dauerauftrag bescheren. Das nächtliche Strahlen des Mondes könnte uns dabei an unsere AKW-Sünden erinnern. Und der Dichterfürst Johann Wolfgang von Goethe würde nachträglich zum Propheten. Er dichtete nämlich bereits im "Nachklang" seines West-östlichen Divans:

"Lass mich nicht so der Nacht, dem Schmerze,
Du Allerliebstes, du mein Mondgesicht!
O du mein Phosphor, meine Kerze,
Du meine Sonne, du mein Licht."

Roland Klose, Bad Fredeburg
Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Kommentare

# Alois Sepp 2013-05-19 17:29
Ja, Peter Altmaier als Bundes-Umweltminister wird in die Geschichte der Politik eingehen wie damals der grüne Jürgen Trittin mit seinem traurigen Flaschenpfand.

Um zu kommentieren, müssen Sie in Ihrer Sprache registriert und angemeldet sein

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))