Drucken
Zugriffe: 1597
Die Volkszählung hat es an den Tag gebracht. Statt 81,8 Millionen leben nur noch 80,2 Millionen Menschen in Deutschland, obwohl es in Deutschland seit über 68 Jahren keinen Krieg mehr gab. Die illegal bei uns lebenden Menschen natürlich nicht mitgerechnet. Das liegt eindeutig am demographischen Wandel und dem sog. Babybankrott. Wir sind trotz Zuwanderung, trotz Kinder-, Eltern- und Betreuungsgeld und trotz Kitas, Kindergärten und Schulen im Ganztagsangebot ein aussterbendes Volk von Schrumpfgermanen. Fehlt uns wirklich nur der Mut oder der Bock auf Kinder? Oder sind wir einfach nur zu egoistisch, karrieregeil und zu faul zum Kinderzeugen? Wollen wir wirklich zur "BundesGreisen Republik Deutschland" mutieren? Wenn nicht, dann sollten wir schleunigst im krassen Gegensatz zu Chinas "Ein-Kind-Politik" gegensteuern und eine 1000-prozentige Demographiesteuer auf alle empfängnisverhütenden Medikamente und Maßnahmen erheben. "Kinder statt Inder", wie der ehemalige NRW-Ministerpräsident Jürgen Rüttgers (CDU) zu sagen pflegte. Oder wie es dann voll im Trend heißen könnte: "Null Bock auf Kondom und Pille!"

Roland Klose, Bad Fredeburg
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
top