will kommen auf der Buergerredaktion   Click to listen highlighted text! will kommen auf der Buergerredaktion Powered By GSpeech
Leserbrief – Süddeutsche Zeitung – 2.11.2015 – Ein Gremium von 271 „Laien“

Eigentlich Frauensache
Bei der Weltbischofssynode zum Thema „Ehe und Familie“ war keine einzige Frau stimmberechtigt. Frauen werden also in der katholischen Kirche nicht vertreten. Die Synode war reine Männersache, obwohl die Thematik in erster Linie Frauen angeht. Es ist schon erstaunlich, mit welchem Recht unverheiratete, zum Teil greise Männer über Fragen von Ehe und Familie Entscheidungen treffen, die tief ins Leben des Einzelnen eingreifen.

Ilse Sixt – Oberpframmern

Verstehen – Katholische Kirche – Leserbrief – Münchner Merkur – 6.10.2015
Wenn der Papst und seine Bischöfe endlich zugeben könnten, dass auch sie ‚Menschen‘ sind und von Gott alles bekamen, was zum Menschsein gehört, wären die größten Probleme weitgehend gelöst. Verstehen ist der Anfang der Brüderlichkeit.

Ilse Sixt – Oberpframmern

Geht es noch um den Glauben? – Leserbrief – Münchner Merkur -  Okt. 2015

Im Laufe der vergangenen 1000 Jahre hat sich die Institution Katholische Kirche zum Weltenrichter erhoben. Geht es wirklich nur mehr um Buchstaben? Oder spielen Glaube, Hoffnung und Liebe doch noch die wichtigste Rolle bei Gott und den Menschen?

Ilse Sixt - Oberpframmern

Kommentare  

# Christus war MenschMichael Maresch 2015-11-08 09:50
Ich verbeuge mich vor Ihnen Frau Sixt, auch wenn Sie mein Angebot Mitglied der Bürgerredaktion zu werden nicht angenommen haben. Obwohl wir von vollständig verschiedenen Ansätzen an die "Glaubens - Sache" herangehen, haben Sie meinen vollen Respekt für Ihre Arbeit.

Michael Maresch
# Der Klerus und die Frauen - keine Liebesgeschichte!Roland Klose 2015-11-08 12:30
Ich kann Ihnen nur aus ganzem Herzen zustimmen. Der Klerus und die Frauen war und ist keine Liebesgeschichte. Die katholische Kirche beruft sich dabei auch heute noch auf den Philosophen Aristoteles, der die Frau für ein "von Natur aus" niederes Geschöpf hielt, das einem Sklaven gleichzusetzen war (vgl. Google: Zitate Aristoteles). Die sog. Kirchenlehrer Augustinus und Johannes Calvin unterstützen Aristoteles, in dem sie aufgrund der Sage von der Erschaffung der Frau aus der Rippe des Mannes bzw. der Verführung und des 1. Sündenfalls im Paradiesgarten Eden behaupten, die Frau sei deswegen minderwertiger und sündiger als der Mann. Dieses schizophrene Gedankengut spiegelt sich in der katholischen Sexualmoral und im Pflichtzölibat für Priester wieder, nämlich die Frau sei das Symbol für Sexualität schlechthin und daher Ursprung aller Sünde (siehe auch mein Artikel: "Boykott der Kirchenvorstandswahl").
# Kath. Klerus: absolut reformbedürftig!Alois Sepp 2015-11-08 19:38
Ja, Frau Sixt. Sie haben voll ins Schwarze getroffen. Bei der kath. Kirche gehörte endlich einmal mit dem eisernen Besen durchgefegt. Fürchte, dass dazu mindestens noch viele Päpste wie "Franziskus" notwendig wären. Papst Franziskus könnte mit einigen Federstrichen viel bewegen. Habe allerdings starke Bedenken, dass er nicht mehr lange die "Regentschaft" im Vatikan hätte.

Um zu kommentieren, müssen Sie in Ihrer Sprache registriert und angemeldet sein

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
(Durchschnitt 0 aller Bewertungen)

Additional information

Idee, Design, Programm und Copyright  ©2019 by Michael Maresch



Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech
Cookies erleichtern das Bedienen der Bürgerredaktion. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Datenschutz Info Ok Ablehnen