Glaube und Liebe – Papst macht sich für homosexuelle Paare stark (gedruckt) - QR Code Friendly

Münchner Merkur vom 23.10.2020
Es ist zum Weinen, wenn sich Papst Franziskus für homosexuelle Paare stark macht und seine Priester mit normaler, gesunder Veranlagung im Stich lässt.

Von deren Frauen und Kindern, die ihr Leben im Verborgenen verbringen müssen, ganz zu schweigen. Wann wird er zur Tatsache stehen: Christus war und ist Mensch! Auch die Institution katholische Kirche besteht aus Menschen! Die Worte: Glaube, Hoffnung und Liebe sind in den Predigten verschwunden.

Das Wort Schamgefühl ist den hohen Herren zum Fremdwort geworden. Wie wenig Lärm machen die wirklichen Wunder!

Ilse Sixt


Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Kommentare  

# Glaube und Liebe ..Alois Sepp 2020-10-24 09:37
Absolut richtig dargestellt. Die kath. Kirche müsste noch sehr viel tun, doch zu allererst in den eigenen Reihen klar Schiff machen!

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
(Durchschnittliche Bewertung 5 bei 3 Bewertung(en))