Bahnkunden - QR Code Friendly
Sehr geehrte Damen und Herren,
 
in Ihrer heutigen Ausgabe Freitag, 05. Dezember 2014 war eine Zeichnung (Bahnkunden), die auch unser Thema berührt. Nicht nur die Bahnkunden, die Autofahrer sondern auch wir Rentner werden wir nackt ausgezogen (siehe Anlage).
 
Wir sind über 6,5 Mio. Rentner und Rentnerinnen, die in den 80er Jahren auf Treu und Glauben eine Direkt-Lebensversicherung abgeschlossen haben.
Gezahlt von unseren Versteuerten und Sozialversichertem eigenen Geld, um im Alter, laut Herrn Blüm und den Arbeitgebern, was für das Alter zurück zu legen.
 
Doch da haben wir nicht mit der SPD und den Grünen gerechnet, die dann ab dem 01.01.2004 einen neuen Gesetzesentwurf SGB V § 229 zum allgemeinen gesunden Abgleich von Sozialabgaben auf Direkt-Lebensversicherung einreichten und ihn auch durchbrachten.
 
Dabei wurde das Grundgesetz Artikel 3 ausgehebelt, der besagt:
(1) Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich.
(2) Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin.
(3) Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.
Doch was wurde getan, der Privatversicherte bevorzugt und von der Zahlung von Sozialbeiträgen befreit.
Es gab auch kein Bestandschutz für alte Verträge wie üblich, weil die Lobby der Krankenkassen sich bei den Politikern durch setzten.

Ich habe durch diese Gesetzesänderung 10.000 € verloren, da ich diese Summe an Sozialversicherungsbeiträgen nach zahlen musste.
Die Politiker ALLER Parteien weigern sich bis heute das Gesetz zu reformieren, um diese Ungerechtigkeit aus der Welt zu schaffen.
Wozu auch, sie sind ja Beamte mit hohen Pension.
Es wäre schon, wenn sich die Presse auch an solchen Themen beteiligen würde um uns Bürger zu Unterstützen.
Mit freundlichen Grüßen
 
Wolfgang Denzin

Mitglied der Interessengemeinschaft GMG-Geschädigte-Direktversicherte (Streitgenossen nach § 73 Abs 2 Nr 2 SGG)
Wir werden unterstützt von:
Büro gegen Alterdiskriminierung  www.altersdiskriminierung.de/
Die Aktion Demokratische Gemeinschaft    www.adg-ev.de/
Fachverband für Betriebsrentner  www.betriebsrentner.de/

 

Pin It

Um zu kommentieren, müssen Sie in Ihrer Sprache registriert und angemeldet sein

(Durchschnitt 0 aller Bewertungen)