St. Franziskus-Kinderheim auf Nordstrand - QR Code Friendly
Moin , moin, sehr geehrte Damen und Herren der Redaktion, ich bin entsetzt, da finden seit Jahrzehnten Kinder, die schlimmes erlebt haben, im St. Franziskus. Kinderheim auf Nordstrand eine Heimat. Sie erleben, was es heißt in einer Gemeinschaft zu leben, finden Freunde, integrieren sich, bekommen Zuneigung und Liebe.
Dann auf einmal ist zu lesen, das Kinderheim, dessen Träger die Caritas ist,wird geschlossen.
Es ist marode und eine Instandsetzung nicht mehr sinnvoll.
Hallo, wer hat es denn verfallen lassen ?
Das Erzbistum Hamburg als Eigentümer der Immobilie bekommt stets Geld, viel Geld  und unterstützt, nach eigenen Aussagen, die Caritas auch mit sehr viel Geld.
Wohin ist denn dieses Geld geflossen ?
Es hat den Anschein, hier soll eine Immobilie abgerissen  und dann das Land als Bauland teuer verscherbelt werden.
Es geht hier aber um Kinder , schon vergessen ?!


Den seelischen Schaden, den sie erleiden, wenn sie wieder einmal abgeschoben
und Geschwister evtl. auch noch getrennt werden, mag ich mir gar nicht vorstellen.
Da hört mann, die Caritas hat kein Geld. Ja sogar die kath. Kirche hat kein Geld.
Konnte man nicht gerade etwas über 3,3 Milliarden des Erzbistums Köln lesen ?
Dabei wäre es so einfach, es hat sich nämlich ein Käufer gefunden. Er braucht nur noch
ein wenig Zeit und einen Träger, der die Einrichtung leitet.
Dann könnten die Kinder, Jugendlichen und jungen Mütter mit ihren Kindern zusammenbleiben.
Aber die Caritas gibt dem potentiellen Käufer diese Zeit nicht ! Klammheimlich werden Kinder
in andere Heime abgeschoben. So, das sie sich nicht mal von ihren Schulfreunden verabschieden können.
Das nennt man Fakten schaffen !
Keine Kinder mehr, also wird auch kein Kinderheim mehr gebraucht !
Ein Schelm, der Böses dabei denkt.
Ich bin unheimlich wütend, merkt man das ?
Ich kann nur hoffen, das die Damen und Herren der Caritas sich besinnen und im Sinne der Kinder entscheiden.
Bitte veröffentlichen Sie meinen Leserbrief auf ihrer HP  "buergerredaktion.de.
Vielen Dank.

Jürgen Pöthau
Pin It

Um zu kommentieren, müssen Sie in Ihrer Sprache registriert und angemeldet sein

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnitt 0 aller Bewertungen)