Druck erzeugt Gegendruck - QR Code Friendly
Geplante amerikanische Bewaffnung

Es wäre die dümmste Entscheidung, amerikanische Waffen und amerikanische Soldaten in Estland, Letland und Litauen sowie anderen Grenzländern Richtung Russland zu stationieren.
Druck erzeugt Gegendruck. Schon hätten wir wieder einen kalten Krieg, weil ein Feindbild Russland künstlich erzeugt wird, was wieder mal der Waffen-Lobby dient.
Putin muss zu Gesprächen von uns eingeladen werden. Ausserdem sollten Überlegungen gemacht werden, wie man auch ohne NATO auskommen könnte, nämlich dann, wenn wir statt einer "Osterweiterung" uns um eine GESAMT-EUROPÄISCHE Nation bemühen würden die Weißrussland und Russland mit einbezieht. Europa reicht weiter als bis Polen, nämlich bis zum URAL.
Dann würden die Zetereien über ukrainische Gebietsansprüche auch automatisch wegfallen. 
Im Falle eines neuen aufkommenden Krieges ist Amerika weit vom Schlag, in sicherer Entfernung. Nur Europa würde total verwüstet, atomverseucht und unbewohnbar sein und bleiben, wie heute schon Teile Japans. In Süd-Korea und in Teilen Japans beginnt nun das grosse Sterben an der Krankheit Krebs. Der Radius des atomverseuchten Landes hat sich inzwischen verdoppelt und breitet sich noch weiter aus. Ich war vor Ort und wurde Augenzeuge. Es ist grausam, aber die Regierung verschweigt die Wahrheit. Unsere koreanischen Verwandten in Busan und Taijon bekamen auch Krebs, und wir bezahlten die Operationen, denn in Korea kein Geld hat, der muss sterben!
 
 
 
Karl Otto Becker und Frau Yang Ja Choi
Pin It

Um zu kommentieren, müssen Sie in Ihrer Sprache registriert und angemeldet sein

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnitt 0 aller Bewertungen)