Drucken
Zugriffe: 1514

 

Der Familiennachzug gilt vielen als Granat für eine schnelle Integration: Wenn die Eltern und die
Geschwister und sonstige Angehörige nachkommen, wird selbst der störrischste und kulturfernste
Zuwanderer aus Afghanistan, Syrien und sonstigen Islamischen Ländern brav und anpassungswillig,
heißt es.Tatsächlich ist gerade die islamische Familie oft die Keimzelle von Abschottung,
Extremismus und brutalster Gewalt.
Wie jüngst die brutalen Messermorden an Frauen durch „Schutzsuchende“ zeigen, sieht die
Wirklichkeit noch viel dramatischer aus. Die jungen und abgelehnten Asylanten – natürlich ohne
Papiere treiben ihr Unwesen auf brutalste und unser Staat sieht ohnmächtig zu. Jeden Tag erfährt
man kriminelle Aktionen aus diesem Personenkreis.
Die Radikalisierung und Verrohung unter den bereits Hereingelassenen und Hereingelockten
nimmt immer weiter zu. Religiöser Fanatismus vermischt sich dort mit der vorhersehbaren
Perspektivlosigkeit, der sich Hunderttausende junge Männer aus dem orientalischen Raum in
Deutschland gegenüberstehen, weil sie weder eine Schulbildung und Ausbildung besitzen noch
mit der abendländischen Kultur zurechtkommen wollen. Einige Verantwortliche sprechen immer
wieder von Integration. Raubbau innerhalb des Sozialsystems.Alleine nur durch ihr Willkommen
an Millionen Wirtschaftsflüchtlingen, die unser Vertrauen missbrauchen und das Sozialsystem
plündern und nebenbei sich noch massives Gewaltmonopol an den Tag legen.
Nur 14 Tage nachdem in Berlin eine Demonstration gegen die Gewalt gegen Frauen blockiert
wurde und eine Woche nachdem der Innensenator von Berlin A. Geisel (SPD) öffentlich eingestehen musste, dass die Hauptstadt ein erhebliches Problem mit hochaggressiven Männern
mit Migrationshintergrund hat, erschüttern weitere fürchterliche Verbrechen im Bundesgebiet.
Die Verbrechen, die in Deutschland passieren, ist nur die Spitze des Eisbergs. Seit das Jahr begonnen hat, findet jeden Tag eine Messerattacke statt. Die meisten werden nur in den Lokalnachrichten gemeldet. Stattdessen wird uns eingeredet, Deutschland wäre nie sicherer gewesen.  Mia, Leon, Keira, Mireille .Wer ist das nächste Opfer?




Mit freundlichen Grüßen

        Johann Eggers

Weitere Artikel (Alle Beiträge im Menu)
Autor: Johann Eggers

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
top