Einführung der CO2 – Bepreisung und dem sogenannten Klimapaket in Deutschland - QR Code Friendly


Es kam wie es kommen musste: Es kreiste der Berg und gebar eine Maus. Das sogenannte Klimapaket wird die Probleme nicht wirklich lösen. Wieder einmal wird der Subventionsbahnhof vergrößert. Hier Steuererhöhungen, dort Subventionen. Es lebe die Bürokratie. Auch die fortschreitende Bodenversieglung, also die Ausweisung von Gewerbegebieten mit teils amerikanischen Ausmaßen, die endlose Ausweitung der Wohnbebauung und die Teerorgien des Straßenbaus, werden ungebremst weiter gehen. Irgendwann fehlt uns auch noch die Luft zum Atmen. Und nicht zuletzt wird es auch wieder die sozial Schwächeren treffen. Da bleibt dann als Alternative nur der exzessive Ausstoß von CO2, damit es weiter wärmer wird und weniger Geld für die Heizung aufgewendet werden muss. Gemäß dem Motto „Kompressor statt Katalysator“. Von der unsinnigen 10H – Regelung, der Windenergiebremse Nummer 1, sei hier erst gar nicht die  Rede. Fazit: Deutschland hat sich national und international völlig verfahren. Mehr war und ist von Kanzlerin Merkel und ihren Helfern aber auch nicht zu erwarten. Und das wird wohl bis mindestens 2021 so weiter gehen.

 

Claus Reis

Um zu kommentieren, müssen Sie in Ihrer Sprache registriert und angemeldet sein

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
(Durchschnitt 5 aller 2 Bewertungen)