Petition: Böllerverbot zum Wohle aller Tiere - QR Code Friendly


Nach dem vielfachen Ärger über die jüngste Silvesterknallerei hat der Buchholzer Hobby-Imker und Pferdehalter Marco Warstat nun eine Petition für eine Ausweitung des Böllerverbots auf allen Gebieten mit Weidetierhaltung und rund um Zoos an Bundesumweltministerin Svenja Schulze gestartet.

 

• Zur Petition geht es unter www.change.org/boellerverbot-weidetierhaltung.

 

Anregung an die Stadt Buchholz: Marco Warstat hat in einem Schreiben an die Stadt Buchholz angeregt, in Buchholz zu Silvester ein zentrales, musikalisch untermaltes Silvesterfeuerwerk zu veranstalten - und im Gegenzug die Einstellung aller privaten Feuerwerke ab 2020/21 zu beschließen.
"Feuerwerk ist ein antiquierter Brauch, der aus dem Ruder läuft und eine unnütze Gefahr für uns alle, Mensch wie Umwelt, ist", so Warstat.

 

Quelle:

https://www.kreiszeitung-wochenblatt.de/tostedt/c-politik/boellerverbot-zum-wohle-aller-tiere_a158834

 

 Herzliche Grüße,

Marco Warstat

Buchholz i.d. Nordheid

Weitere Artikel (Alle Beiträge im Menu)
Autor: Marco Warstat

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Kommentare  

# BöllerverbotRoland Klose 2020-01-19 11:15
Böllern ist ein heidnischer Brauch zur Vertreibung böser Geister. Heutzutage haben wir da in der Demokratie andere und bessere Mittel: z. B. das Abwählen von Politikern, die gegen das Volk arbeiten. Das Wohl von Mensch und Tier muss im Vordergrund stehen, zumal es auch viel zu viele private Feuerwerker gibt, die nicht böllern können oder das Böllern als Waffe des kleinen Mannes sehen, um damit Schaden anzurichten.

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
(Durchschnittliche Bewertung 5 bei 3 Bewertung(en))