Unmut in Berlin - QR Code Friendly

Das MUF (Modulare Unterkunft für Flüchtlinge und die Parksituation am Murtzaner Ring in Berlin Marzahn.

 

Es ist geschafft – der Berliner Senat hat die Bürgerinitiative gegen das MUF am Murtzaner Ring abgeschmettert und die Unterkunft ist Gesetz. Zeitnah werden hier die ersten Flüchtlinge einziehen – trotz der Sorgen und Ängste der vorwiegend älteren Generation, die in diesem Wohngebiet zu (noch) moderaten Mieten dank alter Mietverträge wohnt. Alle Bedenken und Sorgen sind wie schon zigmal zuvor zerredet und mit realitätsfremdem Erklären „aus der Welt“ geschafft worden.

Die Alten haben nun mal keine Lobby.

Die Parksituation am Murtzaner Ring war schon immer eine prekäre und nun setzt der Senat noch einen Knaller obendrauf. Der unmittelbar in der Nähe liegende große Gemeinschaftsparkplatz soll vermietet werden. Viele ältere Bürger sind auf Hilfe und Unterstützung von Familienangehörigen angewiesen. Zudem werden etliche alte Menschen pflegerisch betreut.

Die großen Gemeinschaftsparkplätze waren, als sie geplant und gebaut wurden, ein Bestandteil der Infrastruktur und wurden von den DDR Bürgern auch gerne angenommen. Heute noch (!) kann man als Angehöriger den Parkplatz benutzen und einige Meter zu Oma und Opa laufen, um sie zu unterstützen. Was aber, wenn eine Schranke die Zufahrt zum Parkplatz  verhindert? Steigen wir dann, bspw. aus Spandau kommend, aufs Fahrrad? Oder nutzen wir die öffentlichen Verkehrsmittel, bepackt mit Einkäufen und anderen Utensilien, die unsere Omas und Opas benötigen? Es wird ohne Unterlass weiter privatisiert, nach wie vor funktionierende DDR Hinterlassenschaften eliminiert, sowie Flüchtlinge in Gemeinschaftsunterkünften untergebracht, wohl wissend, dass sich das Gros niemals integrieren wird….

Hören Sie endlich auf, die Bürger für dumm zu verkaufen und gehen Sie zu den Alten; fragt sie, denn sie haben Lebenserfahrung!

Abschließend: Mit solchen und vielen anderen Entscheidungen, die am „grünen Tisch“ beschlossen werden, nicht zu Ende gedacht werden und mitunter dermaßen realitätsfremd sind, dass es sprachlos macht, treibt Ihr Herren verantwortliche Politiker der AFD Menschen in Scharen zu …! Dann die Frage: Woran liegt das wohl???? Na klar, - daran, dass wir Ossis in vierzig Jahren DDR dumm und ausländerfeindlich in unserem Käfig gehalten wurden, heute noch keine Ahnung von funktionierender Demokratie haben – und hoffentlich bald das Zeitliche segnen. Dann hat die BRD Politik eine Sorge weniger.

Karl Marx war ein Vordenker für seine Zeit und sein Manifest ist heute gültiger denn je.

Noch ein Nachsatz; eigentlich ein eigenständiges Thema: Weshalb werden die Sicherheitsdienste in der Bundesrepublik von türkischen und arabischen Bürger dominiert?! Können wir auf unsere Werte nicht selbst aufpassen? Wird man denn nicht klug nach dem Grünen Gewölbe (als nur ein Beispiel…) Kontrolleure mit dicker Hose in S Bahnen, die Ordnungsgelder beiseiteschaffen….

WAS IST NUR  LOS?

 

Mit freundlichem Gruß

 

Joachim Zieseler

 

Weitere Artikel (Alle Beiträge im Menu)
Joachim Zieseler
Autor: Joachim Zieseler

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Kommentare  

# Unmut in BerlinAlois Sepp 2020-03-31 10:57
Ja, der Unmut in Berlin dürfte sich in vielen Städten, an vielen Orten zutragen. Es regiert nur noch Geld und Macht! Wer hat die Macht? Die Macht haben keine Lobbylosen Alten, sondern nur noch von geldgeilen Gedanken geprägten Jungen. Die Alten sind längst seit Jahren in deren Augen überflüssig und lästig. Nur denken diese Typen nicht daran, dass auch sie "ALT" werden, vorauusichtlich die Geldgier bringt sie nicht vorher zu Fall!!
Armes Deutschland!

Um zu kommentieren, müssen Sie in Ihrer Sprache registriert und angemeldet sein

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
(Durchschnittliche Bewertung 5 bei 1 Bewertung(en))