Weil fordert neue Hilfen der Bundesregierung für die Autobranche - QR Code Friendly
Bei der Automobilindustrie handelt es sich - in ihrer derzeitigen deutschen Erscheinung und Performance - nicht um eine "Schlüsselindustrie", sondern um ein schrottreifes Abbruchunternehmen ohne jegliche ökonomisch vertretbare Zukunftsaussicht!
 
Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil fordert neue Hilfen der Bundesregierung für die Autobranche. „Ich befürchte, dass wir bis zum Herbst noch viele schlechte Nachrichten aus der Automobilindustrie hören werden – und zwar ganz unabhängig davon, ob es eine zweite große Infektionswelle geben wird“, sagte der SPD-Politiker der „Wirtschaftswoche“. Die Nachfrage sei auf einem erschreckend niedrigen Niveau. Sorgen machten ihm vor allem kleinere und mittlere Zulieferer. Weitere Hilfen für diese Schlüsselindustrie seien dringend nötigt.
 
 Freundliche Grüße
H.Federmann
Nachhaltigkeitsökonom
53639 Königswinter
undefined
www..preppo.de/blog

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
(Durchschnittliche Bewertung 5 bei 1 Bewertung(en))