Stimme des Westens / Kommentar v. Moritz Döbler vom 19.08.2020 - QR Code Friendly
zu einem Satz in dem Artikel von Moritz Döbler "Wenn ein Bild nicht genug sagt", muss ich Ihnen vehement widersprechen.
Herr Döbler schreibt u.a. :"Vielleicht wäre es nie zu dieser Szene gekommen, wenn der 15-jährige auf Arabisch angesprochen worden wäre".
Dieser 15-jährige ist in Deutschland geboren, hat die deutsche und marokkanische Staatsangehörigkeit und sein ganzes Leben wohl in Deutschland verbracht.
Er dürfte neun Jahre eine deutsche Schule besucht haben.
Wozu muss ein arabisch sprechender Polizist hinzugezogen werden?
 
In Ihrer Zeitung vom 20. 08. 2020 steht auf Seite eins, dass es sich nach Information Ihrer Redaktion bei dem 15-jährigen um einen Intensivstraftäter handelt.
Woher nimmt sich dieser 15-jährige das Recht, Polizisten im Einsatz zu behindern?
Der Sozialpädagoge Samy Charchira sollte nicht die Polizei angreifen, sondern der Familie und dem 15- jährigen beibringen, wie man sich gesetzeskonform zu verhalten hat.
 
Ich selber habe früher Flüchtlinge aufgenommen und betreut. Von diesen ist keiner straffällig geworden.
 
Ich bitte um Veröffentlichung als Leserbrief.
 
Mit freundlichen Grüßen
 
 
Johanna Ruß
Weitere Artikel (Alle Beiträge im Menu)
Autor: Johanna Ruß

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Kommentare  

# Stimme des Westens.....Alois Sepp 2020-08-27 13:05
Unsere Gutmenschen und sich selbst überschätzten Zeitgenossen sterben nicht aus, im Gegenteil, vermehren sich wie Unkraut,

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
(Durchschnittliche Bewertung 5 bei 2 Bewertung(en))