Corona -

Leserbrief zum Artikel "Wir sind im Blindflug" im Der Spiegel Ausgabe Nr. 3/2021

Strategien. Wie kommt Deutschland schneller aus dem Shutdown? Die Ärztin Christiane Woopen, Vorsitzende des Europäischen Ethikrats, fordert regelmäßige Tests - für alle.

 

Frau Professor Woopen hat im Interview alles übertroffen, was bisher von Politik, Rundfunk und Presse zu Corona zu hören war. 

 

Sie fordert die Politik mit der Aussage heraus:

Gute Strategien, um Dinge wieder zu ermöglichen und gleichzeitig die Zahlen niedrig zu halten, werden nicht realisiert.

 

Eindimensionale und grobschlächtige scheinbar alternativlose Maßnahmen, die unnötig viele Menschen in vielerlei Hinsicht treffen, müssen dringend durch kurz- und langfristig  angelegte und vor allem evidenzbasierte zum Teil ersetzt bzw. erweitert werden. Auch wenn die noch von einer Mehrheit mitgetragen werden.

 

Ich erwarte zudem mehr Mut, Phantasie und auch Härte bei der Sichtung unserer Schwächen, z.B. der unserer Gesundheitsämter, aber auch  mehr Unterstützung von lokaler Kreativität und Experimentierfreude, ggf. auch durch das Einräumen von mehr Spielräumen/Handlungsfreiheit - ebenso das Einfordern von mehr Eigenverantwortung.

 

Um nur zwei Beispiele zu nennen: Warum kann eine Kommune oder ein Landkreis, die z.B. in Sachsen an der Grenze zur Tschechoslowakei mit hoher Inzidenzrate liegen, nicht entscheiden die Arbeitspendler 4 Wochen in Hotels unterzubringen - ggf. mit der Setzung von Anreizen?

Warum kann eine Kommune ihre Erzieherinnen, die die Notbetreuung wahrnehmen nicht (freiwillig) impfen lassen und durch regelmäßige Schnelltests der Kinder  schützen? Muss darüber immer die ganze Republik diskutieren? Warum darf dafür nicht ein kleiner gut angelegter Teil der Bazooka gezückt werden?

 

Wir sehen in aller Welt erfolgreiche Anstrengungen in der Bekämpfung der Pandemie. Wieso setzen wir nicht massiv Kapital und Expertise ein, um die Erfahrungen von asiatischen Staaten - und hier vor allem von Taiwan -  zu verstehen und zu nutzen.

Wollen wir nicht alle, dass Deutschland eine seiner Wirtschaftskraft und seinem Bildungsniveau entsprechende Rolle bei der Bekämpfung der Pandemie in der Welt einnimmt?


Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
(Durchschnittliche Bewertung 5 bei 2 Bewertung(en))