Privilegien ? Aber sicher doch! - QR Code Friendly

Betrifft: Südkurier vom 01.02.21, auf Seite 3: Artikel von Christian Grimm : Privilegien ? Aber sicher doch!

Der Artikel ist ein Aufruf zu fahrlässigem Handeln und sollte so nicht umgesetzt werden. Die Impfstoffhersteller Biontech und Pfizer sagten in ihrer Studie: Sie seien sich zu 99,99 Prozent sicher, dass der Impfstoff im realen Einsatz eine mindestens 30-prozentige Wirksamkeit hat. Bei Alten evtl weniger, bei Jungen evtl mehr. Insofern muss bei jedem zwingend nach der Impfung erst getestet werden, ob ein Schutz für den Geimpften erreicht wurde und ob er andere nach Impfung nicht doch anstecken könnte (dh Bluttest auf ausreichend neutralisierende Antikörper und Abstrich mit Test auf das Virus ). Impfung alleine als Kriterium für Privilegien, Umarmungen, Party und Maske ade zu verbreiten, ist nicht angebracht  .

Bei der Mitteilung von 95% Wirksamkeit der Impfung hat Pfizer ein andere Definition verwendet als jeder intuitiv annimmt. Jeder glaubt doch, dass 95 Geschützte von 100 Geimpften der Impferfolg sei. Leider nein.  Siehe: „  https://br.de/nachrichten/wissen/faktenfuchs-wie-wirksam-sind-die-corona-impfstoffe,SJFaQir  “ Trotzdem bzw gerade deswegen ist Impfen von möglichst vielen geboten, genauso ist es aber verboten, sich nach dem Impfen in der absoluten Sicherheit einer sterilen Immunität zu wiegen .
Das wäre Unsinn, und gefährlich  für sich und alle anderen – und das nur, weil die Pfizer-Definition der Wirksamkeit nicht hinterfragt wurde, falsch verstanden wurde und dann die falschen Schlüsse gezogen werden. 

Dr. med Martin Heyne

Weitere Artikel
Autor: Dr. med Martin Heyne

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
(Durchschnittliche Bewertung 5 bei 2 Bewertung(en))