Sind Politiker integer? Offener Brief an den Ostbeauftragten Wanderwitz - QR Code Friendly

                                                 Offener Brief

 

 

Guten Tag Herr Wanderwitz,

ja, natürlich sind Politiker integer. Wie könnte man denn etwas anderes vermuten? Wer jedenfalls das "christliche" C Parteibuch besitzt, ist doch sicher "sauber" d.h. charakterfest, gradlinig, nicht korrumpierbar, ehrbar, nicht hinter Geld her, und vor allem versieht er doch ganz, ganz sicher sein Amt als Vertreter auch der einfachen Bürger, aber keinesfalls gar mit dem Ziel, durch das Amt reich zu werden. Er, der heutige Parteigenosse vertritt doch als vorbildlicher Demokrat den Willen seiner Wähler, zu denen er engsten Kontakt hat, in deren Mitte er mitschwimmt, und deren Willen er in seinem Tun widerspiegeln muß ungeachtet seiner eigenen gerade aktuellen kleinen persönlichen Meinung. Wo kämen wir da hin, wenn wie vor 90 Jahren Abgeordnete sich dem Willen einer Parteiführung oder gewissen Interessen unterordnen würden? Heutzutage will ein Mensch sicher nie und nimmer Mitglied oder gar Mitläufer einer Partei oder Schwesterpartei sein, in der er mit Parteigenossen sogar auf Abgeordnetenebene zusammen ist, gegen die die Staatsanwaltschaft ermittelt, oder gegen die der Verdacht besteht, sich illegal die Taschen voll zu stopfen, oh nein! Allerdings: Auch, wenn solche vermeintlich "sauberen" Mitmenschen schnell die ach so "christlichen" Parteien verlassen, weil sie von so einem "Geschmäckle" umgeben sind, saß leider vorher jeder zumindest politisch gleichgesinnte Mitstreiter mit dem gleichen "christlichen", "demokratischen" bzw. evt. gar "sozialen" Parteibüchlein m. E. gewissermaßen trotzdem im selben Boot zusammen mit diesen anderen Figuren.

 

Es ist doch sicher schön, wenn Politiker morgens in den Spiegel schauen...und sich selbst wiedererkennen. Auch wir niederen steuerzahlenden Bürger erkennen diese wahren Gesichter von gewissen Partei Repräsentanten.

 

Die blühenden Landschaften des Anschlußgebietes Mitteldeutschland haben also sogar einen Beauftragten, einen Ostbeauftragten. Ich hatte das gar nicht bemerkt. Das ist dann wohl so etwas wie ein nationaler Migrationsbeauftragter von Merkels Gnaden. Ach Gott, noch ein Pöstchen. Das ist wohl dann so etwas wie ein nationaler Migrationsbeauftragter von Merkels Gnaden? Das ist wahrscheinlich kein Ehrenamt, also ein Amt ohne entsprechende Ent- bzw. Belohnung, oder? Ja, wir einfaches Volk haben viel Geld übrig für Posten, Pöstchen, Parteigenossen, Beauftragte und sonstige Nutznießer aus dem großen Topf der Steuermittel. Peinlich nur, daß dies manchem Politiker nicht genug war,und vielleicht auch in Zukunft manchem Parteigenossen nicht genug sein wird. Von der für teures Geld erbrachten "Leistung" wollen wir lieber nicht reden, oder?

 

Es gibt sicher wenige Personen, deren Vergangenheit und Tun so genau durchleuchtet und untersucht ist wie die des Herrn Maaßen als früherem Leiter des Verfassungsschutzes. Nichtkorrumpierbarkeit und klare Aussagen mögen Herrn Maaßen tatsächlich für eine CDU Fraktion disqualifizieren - ist es das, was Ihrer Ansicht nach nicht zu einer CDU Bundestagsfraktion paßt? Wenn man in Betracht zieht, daß jener Julius Steiner auch ein CDU Bundestagsabgeordneter war, und mir dazu noch Herr Hauptmann und Herr Löbel als Bundestagsabgeordnete der CDU einfallen, so haben Sie wohl Recht. Sie als Mitglied und Kenner der CDU Bundestagsfraktion können sich m.E. sicher ein gutes Urteil erlauben!

 

Auch Frau Merkel werden wir ja nach der nächsten Wahl los sein - wie manch weitere "verdiente" Parteigenossen. Übrigens: Muß Frau Merkel, die genau betrachtet m.E. ja eine "Migrantin" innerhalb Deutschlands ist, hinterher wieder zurück in den blühenden Osten?

 

Mit der Politikern gebührenden Hochachtung

 

Helge Scheibe

 

 

 

P. S. Ich versuche seit Monaten als Berechtigter, einen Impftermin zu bekommen! Dementsprechend hoch ist inzwischen meine Achtung vor der Versagermannschaft, die das Regieren versucht. Ich dachte immer, wir leben in einer Leistungsgesellschaft!

 

 

Dr.med.Helge Scheibe      


Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
(Durchschnittliche Bewertung 5 bei 2 Bewertung(en))