Schwarzer Sink – grüner Höhenflug - QR Code Friendly

Die größte deutsche Volkspartei hat gleich mehrere Probleme. Das sind mehr als Ärgernisse – vor

allem mit Blick auf die Bundestagswahl.

Ganz anders als die Grünen, die sich in der Potenzialanalyse stabil liegen, soll heißen: Die Grünen

haben nach aktuellen Stand noch deutlich Luft nach oben, während sich die Union auch perspektivisch auf dem absteigenden Ast befindet.

Angesichts des dilettantischen Corona Krisenmanagments der Bundesregierung, das die Deutschen

vorrangig Kanzlerin Merkel und CDU-Gesundheitsminister Spahn anlasten, ist in den kommenden

Monaten kaum mit einer Entspannung der Pandemielage zu rechnen. Vielmehr werden die katastrophalen wirtschaftlichen und sozialen Folgen der konzeptlosen Lockdown Politik für die

Öffentlichkeit immer deutlicher sichtbar werden. Im Rahmen des dilettantischen Corona-Krisenmangments war bei den Verhandlungen offenbar niemand zugegen, der eine brauchbare Ahnung hatte vom realen Arbeiten und Wirtschaften im Land. Bundesregierung und die Ministerpräsidenten der Länder: CDU, CSU, SPD, Grüne und Linke. Keiner der Anwesenden hatte

offensichtlich eine hinreichende Vorstellung von diesen Problemen, was ein grelles Licht auf die

Realitätsferne und Abgehobenheit des politischen Spitzenpersonals wirft. Nicht nur die Union ist

schuldig! Die Maskenaffäre hat der Union sehr geschadet. Das Vertrauen aufzubauen ist schwierig.

Die jüngsten Daten von Allensbach offenbaren fundamentare Verschiebungen im politischen

Machtgefüge der Bundesrepublik Deutschland. Diese Verschiebungen machen einen ängstlichen

Linksruck bei der Bundestagswahl im Herbst und im Extremfall sogar eine linke Bundesregierung

unter Führung der Grünen wahrscheinlicher. Das politische Unheil nimmt seinen Lauf!

Die Grünen setzen ihren Kampf um die Position als stärkste Kraft weiter fort. Dass sich die Partei in ihrem Wahlprogramm für mehr Einwanderung, mehr Klimaschutz, mehr Steuern, mehr Umverteilung, Umerziehung, Bevormundungen und Verbote einsetzt, scheint dabei nicht zu schaden. Es sieht so aus, dass viele nicht an Politik interessiert sind und wollen wohl nichts vom

Programm wissen.

Angesichts der schwachen Regierungsleistung warten Mitglieder und Wähler der Union auf Signale, wie das Land aus der Krise kommt.

Mit freundlichen Grüßen

Johann Eggers

- Bleiben Sie alle gesund! -

Weitere Artikel
Autor: Johann Eggers

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Kommentare  

# Schwarzer Sink .....Alois Sepp 2021-04-08 20:40
Es gibt genug konzeptlose die den Grünen Vollblutschwätzern hinterher laufen. Habecks, Hofreiters, Baerbocks Freunde schwätzen denen so nach dem Mund, so dass die zur Erkenntnis gelangen müssen, dass alle die angepeilten Programm nur damit aus der Welt geschafft werden, wenn man "Grün" wählt! Die Grünen hauen nur das Geld der anderen raus, haben noch nie nach der Finanzierung gefragt.

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
(Durchschnittliche Bewertung 5 bei 2 Bewertung(en))