Die Kothbach-Methode: „haltet den Dieb...“ - QR Code Friendly
Dank Frau Ministerin Köstinger wissen wir es jetzt genau: nicht Starkregen-Ereignisse, verursacht durch jahrzehntelange klimapolitsche Versäumnisse von Parteien wie der ÖVP sind schuld am Klimawandel und den damit verbundenen Überschwemmungen. Nein, die Umwelt- und Naturschützer, die gegen unnötige Landschaftszerstörung Einsprüche erheben und Alternativen vorschlagen, das sind die wahren Schuldigen.
Und flugs mißbraucht Frau Köstinger das Überschwemmungs-Unglück in Hallein, um rechtsstaatlich verbriefte Bürgerrechte einzuschränken. Man müsse die Einspruchsmöglichkeiten von NGO’s, Bürgerinitiativen und Bürger*innen beschneiden, meint sie. Es ist nicht der erste Versuch von ÖVP-Regierungsmitgliedern, Österreich in Richtung der Visegrád-Staaten zu trimmen. In Ungarn sehen wir, wohin das führt. Darum: wehret den Anfängen.

Wilfried Rogler
Salzburg
Weitere Artikel
Autor: Wilfried A. Rogler

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
(Durchschnittliche Bewertung 5 bei 2 Bewertung(en))