Hochwasser... und Köln? - QR Code Friendly

Der Schutz des Stadtgebiets vor Hochwasserführungen des Rheins bezieht sich auf ein Ereignis, dass nach damaliger Statistik etwa alle 200 Jahre erreicht oder überschritten wird. Die Klimaveränderung hat nun zu Ereignissen geführt, wo an Talsperren selbst Zuflusswerte überschritten wurden, die nach bisherigem Wissensstand nur alle 10000 Jahre erwartet werden. Damit ergibt sich auch für Köln die dringende Notwendigkeit einer kritischen Überprüfung des Hochwasserschutzes einschließlich einer Aktualisierung der statistischen Analyse. Dies gilt auch für die Auslegungskriterien der Stadtentwässerung. Die Forderung nach mehr begrünten Flächen zur Minderung des direkt abfließenden Niederschlags werden schon länger und zu Recht erhoben und sollten für die Stadtentwicklung einschließlich des Gebiets um den Deutzer Hafen Berücksichtigung finden. Eine unangepasste Fortsetzung der geplanten Stadtentwicklung dient weder unseren Bürgerinnen und Bürgern noch der Wirtschaft.

Prof. Dr. E. Heinemann, Köln

Weitere Artikel
Autor: Prof. Dr.-Ing Ekkehard Heinemann

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
(Durchschnittliche Bewertung 5 bei 2 Bewertung(en))