Für Ungeimpfte richtig ungemütlich - QR Code Friendly
Hallo,
Kanzlerin Merkel hat sich in die aktuelle Impfdebatte eingeschaltet und angekündigt, dass es für Ungeimpfte richtig ungemütlich werden soll. Sie fordert Regeln die über 2G hinausgehen sollen.
Meines Erachtens eine billige Retourkutsche Merkels, zumal sie offensichtlich alle ungeimpften Bürger in der Querdenkerszene verortet, in der Merkel bekanntlich besonders verhasst ist
Ich halte Merkel auch für eine Fehlbesetzung in ihrem Amt  doch mit der Querdenkerszene habe ich überhaupt nichts am Hut.
Den Verschwörungstheorien kann ich nichts abgewinnen.
Obwohl der Lockdown offiziell schon lange aufgehoben wurde, hat sich meine Lebensführung seither 
nicht wesentlich verändert.
Ich meide Menschenansammlungen und schütze meine Mitmenschen und mich bestmöglich.
Ich habe mich bisher nicht mit Corona infiziert.
Eigentlich tangieren mich die nun angekündigten verschärften Maßnahmen kaum, bis auf die geplante Einführung von 3 G am Arbeitsplatz.
Ich erhalte dadurch quasi ein Berufsverbot durch die Hintertür.
Sie fragen sich vielleicht, warum lässt er sich nicht impfen?
Ganz einfach: Weil ich dem mRNA-Impfstoff nicht vertraue. Punkt.
Meine grosse Hoffnung liegt im Totimpfstoff gegen Corona, der außerhalb Europas bereits seit langem verimpft wird.
Ich habe den Eindruck, so wie mir ergeht es vielen Menschen.
Warum wurde der Totimpfstoff hierzulande nicht als Alternative zu mRNA zeitgleich zugelassen?
Auch Jens Spahn, bzw. sein Büro  konnten mir auf diese Frage keine befriedigende Antwort geben.
Wir könnten uns aktuell viele Diskussionen um eine Spaltung der Gesellschaft in Geimpfte und Ungeimpfte ersparen.
Viele Grüße 
Alfred Kastner 

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
(Durchschnittliche Bewertung 5 bei 1 Bewertung(en))