Aufgepickt: Heute mal Frau Merz! - QR Code Friendly
Kennen Sie Frau Merz ?

Laut manager magazin  sei sie "die mächtigste Frau der deutschen Wirtschaft".
Sie stellte sich vor kurzem der ZEIT in einem sehr lesenswerten und hoch interesanten Interview!
 
Darin wird, wie in einem Brennglas die ganze Tragik des "Nachhaltigkeitsdilemmas" deutlich in das sich die Gesellschaft, durch Jahrzehnte lang fossile Energien im Hochgeschwindigkeitstempo verzehrend, hineinmanöveriert hat! 
Frau Merz macht in ihren Ausführungen dafür u.a. die Globalisierung verantwortlich und daß wir Alle das Thema Nachhaltigkeit verpennt hätten... 
 
Frau Merz sagt im Interview: "Ich bin für Dekarbonisierung ohne Deindustrialisierung! "  Sie sieht dabei auch 
"Ein Henne-Ei-Problem, das wir auflösen müssen."
Wobei sie offenbar offenläßt wen sie als Henne und wen sie als Ei sieht...
 
Sie gesteht immerhin auch ehrlicherweise ein:" Ich weiß nicht, wann ich wie viel Wasserstoff bekomme, um grünen Stahl zu produzieren. Und was er dann kostet."
 
Allerdings helfen ihr dabei ihre beiden "Glaubensbekenntisse" 
  "Aber ich glaube fest an die Kraft des Marktes." und
 "Ich glaube, der Markt muss die Richtung vorgeben."
 
Womit wir offenbar unvermeidlicherweise wieder - bei Herrn Merz angekommen sind!
 
Freundliche Grüße
H. Federmann
Nachhaltigkeitsökonom
Weitere Artikel
Helmut Federmann Nachhaltigkeits Ökonom
Autor: Helmut Federmann Nachhaltigkeits Ökonom

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Aufgepickt: Heute mal Frau Merz!
Durchschnitt 5 von 5 bei 1 Bewertungen

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv