NZ Artikel vom 18.12.21 Seite 7: DIE ERSTE DEUTSCHE EISENBAHNLOKOMOTIVE: fuhr nicht in Nbg ! - QR Code Friendly
Sehr geehrte Damen und Herren,
Zum Artikel NZ vom 18.12.2021 Seite 7 mein Kommentar, über eine Veröffentlichung würde ich mich freuen.
Der Artikel „Der Fall der freien Reichsstadt“ ist unbenommen geistiges Eigentum des Verfassers. Wenn auch meine Einwände teilweise als Wortklauberei beurteilt werden könnten, so tut es einem Franken einfach in der Seele weh, wenn damit einige Angaben einfach unrichtig erscheinen!
Deutsche Sprache, schwere Sprache:
So schreibt der Verfasser, . . . „die erste deutsche Eisenbahnlokomotive“, hatte den Adler und nicht das Wappentier bayerischer Löwe war Pate!“  Auch unter dem NZ-Bild stand zu lesen: 1835 fuhr hier der „Adler“ als erste deutsche Eisenbahn zwischen Nürnberg und Fürth . . .
Man müßte sicher nicht die Deutsche Rechtschreibung zur Korrektur bemühen, wenn nicht 1838 die  SAXONIA als erste funktionsfähige in Deutschland gebaute Lokomotive  zwischen Leipzig und Dresden zum Einsatz kam.
Ein Hoch auf unsere deutsche Sprache: Richtig eingeordnet müßte es also heißen: Die  erste deutsche Eisenbahnlokomotive war die Saxonia. Die Lokomotive SAXONIA der Leipzig-Dresdner Eisenbahn-Compagnie war die erste funktionstüchtige in Deutschland gebaute Dampflokomotive. Sie wurde 1838 in Übigau bei Dresden gebaut und war bis 1849 im Einsatz.
Die erste Eisenbahnlokomotive  in Deutschland kam aus England, neben den kompletten Fahrzeugteilen wurde sogar ein englischer Lokomotivführer dazu geliefert! Wer das nicht glauben mag, der Lokführer liegt auch heute noch auf einem Nürnberger Friedhof!
Leider befindet sich der Original „Adler“ ebenso wie viele Originale „Albrecht Dürers“ nicht in einem Nürnberger- sondern in einem Münchener Museum . . .  
Auf die angekündigte NZ-Geschichte zum Jahreswechsel 21/22: „1806 – Die Nürnberg Saga“  darf man sich trotzdem freuen!
 
Mit freundlichem Gruß
Franz Speer

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
(Durchschnittliche Bewertung 5 bei 1 Bewertung(en))