Was maßt sich die Regierung der USA eigentlich an! - QR Code Friendly

Die USA tritt mit einer Arroganz, Selbstgefälligkeit und Überheblichkeit auf, wenn sie ihre eigenen Interessen durchsetzen wollen.

Drohungen gegen befreundete Staaten (wenn man bei der USA – Administration überhaupt von Freunden sprechen kann), wenn ihre Regierungen gegen andere Staaten Wirtschaftsboykotte aussprechen und andere Staaten dieses nicht mittragen (Iran, Irak, Nordkorea, Kuba und einige andere mehr), drohen sie mit Sanktionen.

Sie selber aber betreiben mit eines der menschrechtsverletzenden Staaten starke Wirtschaftsbeziehungen (Saudi-Arabien, Oman Kuwait, Katar).

Als am 11.09.2001 der Anschlag auf das Word Trade Center und dem Pentagon erfolgte, durfte die Familie von Osama bin Laden, und andere Mitglieder des Könighauses, die sich in der USA aufhielten mit Hilfe des FBI noch ausreisen und damit den Verhören der Ermittler entziehen.

Da stellt sich US-Präsidenten wie den durchgeknallten Trump und auch Beiden hin und wollen Deutschland verbieten, dass Nordstream 2 in Betrieb geht.

Würde die Gaspipeline Nord stream 2 schon in Betrieb sein würde die Gaspreise nicht so explodieren. Die von der SPD und Grünen als Wirtschaftministerin Annalena Baerbock, eine von der USA gekauften Politikerin (Atlantikbrücke und eine Organisation des Weltwirtschaftsforums, die Young Global Leaders durch das World Economic Forum (WEF) hat ihr den Studienaufenthalt in der USA finanziert).

Die Einmischung der US-Regierunegn in die Wirtschaftsbeziehungen anderer souveräner Staaten ist eine Unverschämtheit und entspricht nicht einer freundschaftlichen Haltung.

Wenn Europa sich nicht endlich von der USA löst und eine souveräne, eigenständige Union wird, ist es übersehbar, dass sie in den Strudel des politischen und wirtschaftlichen Untergangs der USA in den nächsten 15 Jahren mit hineingezogen wird.

Die Verschuldung lag bis 2021 bei ca. 30,57 Billionen Dollar. Das entspricht ca. 1/5 des Weltvermögens. Hauptgläubiger sind Japan, China United Kingdom, Ireland, Switzerland, Luxembourg, Cayman Islands, Brasilien, France, Taiwan, Belgium, Hong Kong und weitere 10 Staaten.

Die USA führen Hetze und schüren Aufruhr gegen alle Politischen - und Wirtschaftssysteme, wenn sie daraus selber keinen Nutzen haben.

Sie kritisieren politische Systeme bei anderen, aber selber herrscht in der USA – Rassenverfolgung, ein undemokratisches Wahlsystem, konservative Unfreiheit, völkerrechtswidriges Verhalten (Guantanamo), Kriege auf andere Staaten (Vietnam, Irak, Afghanistan, Sudan, u.v.a.). ohne angegriffen zu werden.

Sie erkennen den Internationalen Strafgerichtshof nicht an.

Die USA finanziert eine Geheimarmee von bis zu 10.000 Soldaten, die im Auftrage (Seit Busch jun. auch alle nachfolgenden US-Präsidenten).

Die Jagd auf angebliche Terroristen machen, auch wenn dabei mal Hochzeits-oder Geburtstagsgesellschaften irrtümlich überfallen und ermordet werden. Angeklagt werden diese aber nicht, sie haben einen Vertrag, dass sie in der USA nicht von einer Staatsanwaltschaft verfolgt werden.

Es wird dringend Zeit, dass die EU eine tatsächliche Gemeinschaft, mit einer Stimme der USA Paroli zu bietet.

Die Politiker sollten nicht vergessen, dass die USA, als die UDSSR in Kuba Raketen aufstellen wollten, die USA Gegenmaßnahmen ergriff, die bis an den Rand eines Krieges mit der UDSSR ging. Nur durch die Vernunft von Chrutschow und sein zurückziehen, wurde es verhindert.

Und da regen sich diese Scheinheiligen auf, das Russland eine Gefahr für ihr Land sieht wenn die USA die NATO bis vor die Haustür der Russischen Schwarzmeer Flotte ausdehnen und Raketenstationen aufstellen wollen?

Kein westlicher Politiker oder Journalist stellt mal richtig, dass Chrutschow in der Zeit der UDSSR die Gebiete der Krim verwaltungsmäßig zur Ukraine legte, da die UDSSR aus 15 Staaten bestand und der Kreml das Sagen hatte.

Russland hatte es versäumt, nach der Auflösung der UDSSR diese Gebiete wieder unter russischer Hoheit zustellen. Erst als die USA anfing die NATO auf die ehemaligen Gebiete der GUS zu erweitern

und Russland einen Präsidenten bekam, der nicht den Ausverkauf Russlands durch Jelzin mitmachte und Putin der USA verweigerte die Öl, Gas -und Bodenschätze eine Lizenz zu erteilen, reagierte die USA aggressiv.

Putin bleibt garnichts anderes übrig als Präsenz zu zeigen.

 

Wer sich mit der Atlantikbrücke und dem Weltwirtschaftsforum etwas mehr beschäftigt und wenn ein politisch Interessierter sich die Riege der Mitglieder ansieht, muss er Angst und Schrecken bekommen, wie die deutsche Politik und Wirtschaft schon an die maffiösen Verflechtung eingebunden ist und von der USA manipuliert wird.

Dass die CDU/CSU, Bündnis90/die Grünen und einige frühere Spitzenpolitiker der SPD wie z.B. als Vorsitzender der Atlantikbrücke. Sigmar Gabriel, USA hörig ist kann jeder der die Äußerungen von diesen Leuten verfolgt deutlich erkennen.

Europa hat nur eine Überlebenschance, wenn sie mit Russland und China eine friedliche Kooperation hinbekommen. Die Welt braucht die USA nicht, die USA aber die Welt.

20. Januar 2022

Klaus Kröger

Weitere Artikel
Klaus Kröger
Autor: Klaus KrögerWebsite: https://zukunft-mensch.com

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Was maßt sich die Regierung der USA eigentlich an!
Durchschnitt 3 von 5 bei 2 Bewertungen

Bewertung: 3 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern inaktivStern inaktiv