Dortmund: Baustart für Gartenstadt Radweg / verwaiste Innenstadt - QR Code Friendly

Was geht in den Köpfen unserer Herren bzw. RVR-Planungsdezerneten Herrn Kuczera vor?

Für eine Investition über 2,3 Mio + 15% bis 20% in ein Projekt zu stecken, welches schon jetzt dem Nutzen nicht gerecht wird und zum Scheitern verurteilt ist!

 

2,3  Mio in den bezahlbaren Wohnungsbau zu investieren und vielen damit eine neue Heimat zu geben macht mehr Sinn, als eine Fahrradstraße von ca. 5,3 Km

"geisterhaft" ihrem Schicksal zu überlassen (s. Projekt Große Heim Str. / Sonnenstr. / Arndtstr.)!

 

Ferner bitte ich die Planer der Stadt Dortmund sich Gedanken darüber zu machen, wie man eine einst blühende HANSESTADT wieder zum erleben bringt!

z. Zt.  "Provinz-Stadt", vielleicht sogar "Dorf" (s. östlicher Ostenhellweg / westlicher Westernhellweg)!

 

Meine persönliche jährliche (Standort Kreuzviertel) innerstädtische Fahrradleistung beträgt ca. 1200 Km. Benutzung "Radwege", gleich "0". Geographic nicht akzeptabel!

 

MfG

Hartmut Rosenbaum
Weitere Artikel
Autor: Hartmut Rosenbaum

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Dortmund: Baustart für Gartenstadt Radweg / verwaiste Innenstadt
Durchschnitt 5 von 5 bei 1 Bewertungen

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv