Putins Krieg schockt Europa, NWZ 25.02.2022 (gedruckt) - QR Code Friendly




NWZ wie Bild

„Es gibt nun einen Krieg wie wir ihn in Europa seit 75 Jahren nicht erlebt haben“, Olaf Scholz.

Lieber Herr Scholz, wo waren Sie, als sich die verschiedenen Volksgruppen in Ex-Jugoslawien die Köpfe eingeschlagen haben ? Vermutlich irgendwo in Ihrer Politiker-Blase. Wollen wir doch mal die Kirche im Dorf lassen. Was passiert derzeit ? Russland annektiert die Ukraine, und aufgrund der Aussage der Nato, nicht in eine solche Auseinandersetzung einzutreten, wird es (hoffentlich) keinen weiteren Krieg geben. Solche Annektionen, von denen es schon genügend gegeben hat, man denke nur an die Krim, mit dem 2.Weltkrieg zu vergleichen ist reine Polemik und soll vertuschen, daß die Nato eine Mitschuld an diesem Konflikt trägt, indem sie bei der Osterweiterung keinen Millimeter auf Putin zugegangen ist. Nur um nicht falsch verstanden zu werden: Ich verurteile das eine wie das andere, Krieg darf niemals ein Mittel von Politik sein, ist es aber leider. Ich bin im Gegensatz zu vielen Grün*innen immer noch Pazifist. Aber was Sie da treiben, Herr Scholz, ist Kosmetik an der eigenen Position,
die gescheitert ist.
Weitere Artikel
Gerhard Schöttke
Autor: Gerhard SchöttkeWebsite: http://gerhard-schoettke.de/

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:
Kommentare  
# Putins Krieg schockt ganz EuropaAlois Sepp 2022-02-25 13:58
Ich kann mir nicht vorstellen, dass man hier bei diesem Ukraine-Einmarsch durch Putin noch "geschockt" sein kann. Jeder einigermaßen klar denkende Bürger hat dies schon im Inneren verspürt. Ausgerechnet die Politiker sollen jetzt geschockt sein? Liest sich fast wie ein schlechter Witz.
Die europäischen Politiker allesamt sind an diesem Einmarsch mit schuldig. "Europa" wie auch die "USA" mit ihren weltfremden Präsidenten, haben doch Wladimir Putin in seinem "Vergrößerungswahn" bestärkt. Putin ist, im Gegensatz zu den anderen Personen, die sich "Politiker" nennen, ein klar denkender und berechnender Stratege. Die westlichen Strategen hingegen verpesten die Umwelt nur mit heißer Luft! Das weiß Wladimir der Starke.
# Zum NWZ-TitelGerhard Schöttke 2022-02-25 16:41
Unsere Tageszeitung hat öfter derartige Dinge auf Lager, da gibt's für Leserbriefe viel zu tun ...
:-)
# Putins Krieg schockt ganz EuropaDieter Heußner 2022-03-01 08:11
Was früher der Pranger im Dorf war, ist heutzutage die "freie Presse", die stets nur die eine Seite der Münze sieht und die andere Seite ignoriert.

Der Krieg in der Ukraine wäre vermeidbar gewesen, wenn man Russlands Verlangen nach Sicherheit an seiner Westgrenze ernsthaft Rechnung getragen hätte.

Evtl. verliert Russland diesen Krieg und muss sich schmachvoll aus der Ukraine zurückziehen. Damit ist aber nicht das Problem gelöst, nämlich Sicherheit auf Augenhöhe, auch in Osteuropa.

Als Deutscher schäme ich mich, einen rückgratlosen Kanzler zu haben, der sich Forderungen anderer Länder beugt und der Baerböckchen & Co freie Hand lässt.

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
(Durchschnittliche Bewertung 5 bei 3 Bewertung(en))