Europa und USA - QR Code Friendly

Die hündische Abhängigkeit von der USA und der Hirnschwund der

europäischen Politiker!

Wer in der Europäischen Union immer noch glaubt, die USA wäre der Schutzpatron von Europa!

Wer in der Europäischen Union immer noch glaubt, die USA meint es gut mit Europa!

Wer in der Europäischen Union immer noch glaubt, die USA ist Gott gläubig und daher gut und ehrlich!

Wer immer noch glaubt die USA sei ein Menschenrecht vertretendes Land!

Wer immer noch glaubt die USA sei ein demokratisches Land!

Der sollte mal sein Hirn prüfen lassen, ob es nicht schon ausgetrocknet ist.

Geht ein neutraler Analyst seit 1950 die kriegerischen und scheinbar friedlichen Aktionen der USA

durch, wird er feststellen, dass überall wo die politische USA mitmischte, ob friedlich oder kriegerisch,

ausschließlich Chaos hinterlassen wurde.

Die USA eine Region hinterlassen hat die aus Trümmer und Schutt und Asche bestanden und teilweise auch heute noch besteht.

Die Menschenrechte in der USA gelten nur für die Weiße Bevölkerung.

Das Wahlrecht gilt nur für die weiße Bevölkerung, für Schwarze US-Bürger werden die Wahlrechte stark eingeschränkt durch Hindernisse, Verbote und wer straffällig geworden ist sogar das Wahlverbot.

Diese gilt auch für die früheren Eigentümer des Landes, den Indianern.

Der Begriff Amerika first gilt nicht erst seit der durchgeknallte Donald Trump, Präsident wurde.

Schon alleine, dass sich die USA immer mit wir Amerikaner bezeichnen, zeigt doch, welche Arroganz

und Überschätzung sich die USA gegenüber den anderen Staaten auf dem Kontinent Amerika erlaubt.

Weder von Kanadiern noch von Staaten in Mittel-und Südamerika wird wir Amerikaner gesprochen.

Die Deutschen Medien fördern es auch noch und sagen, wenn die USA gemeint ist:“ Die Amerikaner“!

Die USA ist in 20 Ländern verschuldet und ist das am höchsten verschuldete Land auf der Erde.

Über 30 Billionen Dollar. Die Hauptgläubiger sind Japan, China, Groß Britannien. In Deutschland ca.

80 Milliarde US Dollar.

Statt einbißchen demütig zu sein, stellt sich die USA hin, als wären sie die Herrscher der Erde und alle anderen Länder sind die Untertan.

Wer behauptet die USA ist ein demokratischer Staat und verteidigt die Menschenrechte, sollte sehr schnell das in Weiße Menschenrechte ändern, die schwarz, gelb in rothäutigen US-Bürger und hier besonders die Schwarzen US Bürger erfahren seit ihrer Verschleppung aus Afrika nur das Gegenteil.

Das ein dunkelhäutiger Bürger mal Präsident wurde, war wohl ein geistiger Aussetzer, denn das sich die ungerechte Behandlung seiner dunkelhäutigen Mitbewohner verbesserte, hat er nicht erreicht.

Wer behauptet die USA ist Europa sehr freundschaftlich verbunden, sollte sehr schnell das Wort freundschaftlich durch das Wort egoistisch ersetzen.

Wer behauptet, die USA würde Europa im Notfall schützen, der muss hoffen, dass er das nicht erleben

muss, er würde sich wundern, dass die USA es nur macht, wenn sie daraus einen wirtschaftlichen oder Machtvorteil hat. (Der Marschallplan nach dem 2. Weltkrieg wurde nicht aus Humanitären Gründen

eingesetzt, sondern weil die USA Angst hatte, Westdeutschlands könnte Kommunistisch werden).

Europa und vor allen Deutschland sollte sich schnell zuverlässigerer Partner suchen, die in der Lage sind

die EU und Deutschland mit den benötigten Rohstoffen in den nächsten hundert Jahren zu beliefern.

Die USA gehört mit Sicherheit nicht dazu.

China und Russland werden dazu in der Lage. Beide Länder haben früh erkannt, dass ihre Stärke auf der Erde in Afrika gefragt ist.

Die Europäer haben immer noch die Zeit der Kolonialbesetzung und ihre

Ausbeutung im Kopf. Vereinzelt werden einpaar Brunnen gebaut, landwirtschaftliche, oft falsche Beratung durchgeführt und ansonsten ist Schwarz- Afrika ein Sklavenkontinent in die man ihre nicht mehr benötigten Produkte karikativ abladen kann.

Ein paar Beispiele Jährliche Transporte;

1,5 Millionen to Gänse, Enten und Hühnerkarkassen (Das Gerippe mit 0,2% Fleischanteil)

Millionen to Textilien minderer Qualität.

Des weiteren Elektroschrottes, chemische Abfälle, Sondermüll etc.

Diese Lieferungen zerstören und verhindern gravierend den Aufbau einer funktionierenden eigenen

Versorgung, Textilindustrie, Ernährungswirtschaft.

Das Einzige was sie den Völkern in Afrika, und da hauptsächlich den Schwarzafrikanern, mit Unterstützung der Weltbank und WTO vorplärren:

Ihr müsst eure Kultur ändern, ihr müsst eure Infrastruktur ändern, ihr müsst Europäisch demokratisch werden. Ihr müsst US-Amerikanisches genmanipuliertes Saatgut z.B Mais einkaufen.

In 50 Jahren Entwicklungshilfe haben sie es nicht hinbekommen, was China und Russland in noch nicht einmal 10 Jahren geschafft haben.

Infrastruktur aufbauen, Echte Wirtschaftshilfe. Selbstverständlich nicht aus Nächstenliebe.

China hat die Infrastruktur in vielen Afrikanischen Ländern verbessert und sich dadurch die Ausbeutung von wichtige Ressourcen gesichert. Als Putin es schon sehr früh registrierte wurde er tätig.

Erst sicherte er sich in seiner Umgebung die Gebiete, dann in Nordafrika, hier teilte er sich die Beute mit

Erdogan. Dann ging er nach Schwarzafrika. Sicherte sich durch Waffenlieferung die Zentralafrikanische Republik, Nigeria, Kongo und ist hier noch nicht am Ende. Er richtete Infrastruktur in Bildung und Ernährung ein.

Und Europa? Ist immer noch im 19.Jahrhundert, als sie die Herrscher in Schwarzafrika waren und sich einbildeten eine Grandnation zu sein.

Sie haben es immerhin geschafft, dass Afrikanische Länder ihnen die rohen Kaffeebohnen, die Kakaobohnen, Rohbaumwolle und Kokosnüsse zu billigen Preisen liefern dürfen, aber Fertigprodukte wie Röstkaffe, Schokoartikel, Baumwollprodukte etc., nicht.

Was seit einigen Jahren, die Niederländer sehr zum bedauern, - sie belieferten ja die halbe Erde mit ihren floralen Erzeugnissen - liefert Kenia, Tansania und Uganda und Äthiopien die Rosen, Tulpen, und andere gärtnerischen Erzeugnisse. Für niedrigste Preise, mit Pflanzenschutzmittel durchtränkt, wird der europäische Markt mit billigen Rosen und anderen Schnittblumen, sowie Toppflanzen überschwemmt.

Wenn Europa es nicht innerhalb der nächsten 10 Jahre schafft, sich von der USA zulösen und nicht

bereit ist mit Russland und China feste Kooperationen einzugehen, stattdessen immer nur von

Menschenrechten, Unterdrückung, christliche Weltordnung und sonstiges Bla Bla Bla von sich gibt, wird Europa mal die Armenkammer der Erde sein.

Zur Verständigung: Die USA hat seit 1950 in 65 gewalttätigen Auseinandersetzungen die führende Rolle gespielt, mindestens 10-mal das Völkerrecht verletzt und war an der Tötung von ca. 30 Millionen Menschen beteiligt

Natürlichist der Ukrainekrieg Unrecht! Haben sich aber die Länder die Sanktionen gegen Russland fordern, bis zur Gefahr eines 3. Weltkrieges auch so ins Zeug gelegt, als die USA völkerrechtswidrig den IRAK überfallen hat? Nein sie haben zum größten Teil noch mitgemacht. In diesen Krieg sind ca bis zu 600 tausend Zivilisten umgekommen.

Nur die Iraker sind ja keine Christen, sondern nur Musleme also Muselmane!

Europa kann nur wirtschaftlich, kulturell, friedlich und Zukunftsorientiert bestehen, wenn Europa sich mit Russland und Asien freundschaftlich verbindet.

Klaus Kröger


Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Bewertung: 4 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern inaktiv
 
(Durchschnittliche Bewertung 4.3 bei 3 Bewertung(en))