Botschafter aus Kiew geht Kanzler an! (gedruckt) - QR Code Friendly


Mitteldeutsche Zeitung vom 11.05.2022 wie Bild. Vergleichen Sie!



Der Botschafter Melnyk von der Ukraine wird in den Medien fast wie ein Popstar von Sendung zu Sendung herumgereicht und das scheint ihm das Recht zu geben nun auch den Bundeskanzler Scholz als beleidigte Leberwurst zu bezeichnen bzw zu beleidigen! Aber anscheint bleibt auch diese Äußerung des Herrn Melnyk ohne Reaktion der Bundesregierung, ich bin mir sicher das andere Botschafter schon längst zur einer Aussprache einbestellt worden wären oder sogar gleich ausgewiesen wären! Aber irgendwie hat Herr Melnyk Narren-Freiheit und kann Äußern und Fordern wie er lustig ist! Eigentlich sollte bei einem Botschafter die Diplomatie in Fordergrund stehen, aber diesen Eindruck habe ich bei diesem Herrn irgendwie nicht!


Mit freundlichen Grüßen
René Osselmann

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
(Durchschnittliche Bewertung 5 bei 3 Bewertung(en))