Es droht danach ein flächendeckender Versorgungsengpass - QR Code Friendly
Sehr geehrte Damen und Herren,
Während Bundesgesundheitsminister Lauterbach nicht müde wird, vor der kommenden Corona Herbstwelle zu warnen, malt die Bundesnetzagentur ein düsteres Bild über die Energieversorgungslage ab dem Herbst.
Im schlimmsten Fall könnten Stadtwerke mangels Liquidität zusammenbrechen, weil viele Kunden aufgrund dramatisch steigender Preise ihre Rechnungen nicht mehr begleichen können.
Es droht danach ein flächendeckender Versorgungsengpass, nicht nur bei Gas.
Die ehemalige Regierungschefin, die die unvertretbar hohe Abhängigkeit vom russischen Gas politisch in erster Linie zu verantworten hat, lässt sich derweil in wärmeren Gefilden nieder: Portugal.
Dort ist es bei gedrosselter Heizung auch im Winter angenehm warm.
Die DDR-Bonzen-Mentalität schlägt voll durch.
Die Verantwortlichen machen sich aus dem Staub während die Bevölkerung deren jahrelanges Missmanagement ausbaden muss.
Freundliche Grüße 
Alfred Kastner 
Weitere Artikel
Alfred Kastner
Autor: Alfred Kastner

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Es droht danach ein flächendeckender Versorgungsengpass
Durchschnitt 5 von 5 bei 1 Bewertungen

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv