Inflation - QR Code Friendly

In den Deutschen Medien, der Politik und auf der Strasse gibt es nur noch eineinhalb Themen!

Als erstes steht Russland mit seinem Überfall auf die Ukraine und wieder aufgeflammt „Corona!“

Dass uns eine Katastrophe bevorsteht, die alles heute sooooooooooooooo Wichtige an den Rand treiben wird, verschweigt uns die Politik und Presse! Eine Weltwirtschaftskrise die nur wenigen Menschen Reichtum und Macht beschert. Bewusst wird diese kommende Katastrophe, der Öffentlichkeit, von Politik und Medien, verschwiegen.

Der Euro hat seinen Wert seit seiner Einführung um fast ein Viertel verloren. Die imaginären BITCON –Währungen steigen ins unermessliche. Aktien-und Derivatenspekulationen haben Hochkonjunktur. Mieten in den Städten, Grund-und Boden für den Durchschnittsverdiener nicht mehr bezahlbar. Landwirtschaftliche Flächen nicht mehr in „Bauernhand“, sondern Großkonzerne und das Großkapital hat sich mit Unterstützung der Politik das Meiste, ergaunert. Seit ein Herr Draghi, seines Zeichen Wirtschaftökonom, sein Unwesen erst bei der Weltbank und dann beim Bankhaus Goldmann Sachs, nicht gerade Institute die durch Seriosität aufgefallen sind, Chef der Europäischen Zentralbank wurde, hatte er als Lobbyist von Goldman Sachs sein Ziel erreicht. Er verstand es, den Menschen, die Vertrauten hatten ihre Alterssicherung bei Versicherungen usw. gut angelegt zuhaben, wurden mit der Einführung der Null- Zinspolitik durch diesen Herrn, mit Unterstützung von Merkel & CO, den Kleinen und Durchschnitzverdienern, selbst dem gehobenen Mittelstand unvorstellbare Summen Kapital vernichtet. Es wurde durch diese Politik die Spekulationen auf Pump als „Devise“ herausgegeben. Der DAX stieg 2011 bis 2019 von 6.914 auf 15.894 Euro. Das ist in 9 Jahren eine Rendite von 43,5%. Ein gutes Zubrot für die Kapitalbesitzer. Die Energiekosten und Mieten stiegen schnell in kaum noch zu bezahlenden Höhen, Christine Lagarde wurde Nachfolgerin im Vorstandsvorsitz.Sie kam aus keinem besseren Haus als Draghi. Sie war Chefin des IWF –und vertrat mit Inbrunst in der Finanzkrise 2007/2008 die Zerschlagung der Sozialsysteme in den betroffenen Ländern. Griechenland, Italien, Spanien und Portugal. Nicht die kleinen und mittleren Einkommen der Bürger, wurden geschützt, nicht für die normalen Bürger in den betroffenen Ländern setzten sich die Spitze der Politikerin, sondern im Gegenteil, akribisch wurde dafür gesorgt, dass die Sozialsysteme in diesen Ländern zusammenbrachen und wieder nur das Kapital daraus einen Nutzen hatte. Das Ergebnis ist, es wurde auf Pump nicht Konsumgüter gekauft, sondern Aktien, Bitcoins, Immobilien und Land. Nicht der kleine und mittlere Mittelstand hatte dafür die nötige Voraussetzung, sondern die Leute, die schon vorher zum Großkapital zählten und ohne, dass die aufgenommenen Kredite bei den Banken für lächerliche 2% Zinsen den Kredit den die Banken bei der EZB für null Zinsen erhielten. Es wurde nicht der Mittelständischen Wirtschaft die Kredite zur Verfügung gestellt, nein Banken nutzten sie selber um Wildern zugehen und kauften Aktien für das eigene Bankhaus. Schizophren ist dazu, wenn ein Staat Kredite aufnimmt, erhält er sie nicht direkt von der eigenen Deutschen Bundesbank oder EZB, sondern er muss eine Bank beauftragen und dazwischenschalten und das Geld leihen und Zinsen zahlen. Deutschland verschuldete sich ohne Bremse. Unsere Politiker spielten in der ganzen Welt Mutter Theresa und warfen und werfen das Geld bei ihren Beteiligungen in Afghanistan, Irak, Mali, Sudan, Ukraine und weiteren 15 Unruheherden heraus, koste was es wolle. Ukraine ihr fordert Waffen? Bekommt ihr erst einmal für eine Milliarde Euro. Bezahlen? Braucht ihr nicht! Deutschland hat nach der aktuellen Schuldenuhr über 2,36 Billionen Euro Schulden, das sind unvorstellbare 2.360.000.000.000 Euro und sie wachsen. Hinzu kommen noch einmal knappe 1,9 Billionen Schulden der Länder, Kreise und Gemeinden. Der deutsche Steuerzahler zahlt für die 4,5 Billionen Schulden pro Tag über 11 Millionen Euro Zinsen. Geld, für das die Banken keinen Cent aufwenden mussten. Diese immensen Schulden sind nur abbaubar, wenn sich eine Inflation einstellt, ähnlich wie 1928/29. Verlierer ist die breite Bevölkerung, die sich keine festen Werte kaufen konnten. Die Inflation soll Zurzeit gemogelte 7.5%, betragen. Wirft man aus dem offiziellen Warenkorb, die Anschaffung von, Möbel, Elektronik und andere Anschaffungen die auf dem Markt günstig sind heraus, wird es eine wesentlich höhere Inflationsrate. Kann Jeder täglich in seinem Einkaufskorb in den Supermärkten und Tankstellen feststellen. Um die Menschen nicht revolutionär zustimmen haben die von der Regierung bezahlten Wirtschaftsinstitute die Inflationsrate für das Jahr 2023 auf 3,5% prognostiziert. Ich habe mal im Internet etwas nachgeforscht, wie oft die Institute in ihren Prognosen der letzten 10 Jahre bei Wirtschaftswachstum, Preisentwicklung und anderen Wirtschaftsfrage geirrt hatten. Immer! Sie mussten ihre Prognosen im Laufe des Jahres immer korrigieren und nicht zum Positiven. Es soll wohl die Ängste der Bürger beruhigen, damit unsere Politiker weiterhin in der Welt ihre Großkotzigkeit zeigen können, Mutter Theresa spielen und Deutschland als das Sozialamt der Leidenden aller Länder der Welt sein. Außer in Deutschland, die Tafel können ein Lied davon singen! Hallo Jugend geht nicht auf die Strasse für den Klimaschutz, sondern Fridays for Future für eine bezahlbare Existenz für Jeden auf der Erde!

Ihr seid die Generationen, die für die Fehler der Geldpolitik der letzten 30 Jahre zahlen müssen.

Klaus Kröger

Weitere Artikel
Klaus Kröger
Autor: Klaus KrögerWebsite: https://zukunft-mensch.com

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Inflation
Durchschnitt 5 von 5 bei 2 Bewertungen

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv