Menschenverachtung - QR Code Friendly
Sehr geehrte Damen und Herren,


Ich bekomme eine Rentenaufstockung ( Grundsicherung ) vom (A)Sozialamt ,
jetzt wird ein einmaliger Coronazuschlag gezahlt aber gleichzeitig
werden mir von der Grundsicherung 40 EURO einfach abgezogen ohne Begründung.
Und das wo man eh schon zuwenig Geld hat !


Sind das jetzt neue Schikanen ?
Email anfrage beim (A)SozialAmt - die Antwort

Ich bin ab 29.06.2022 abwesend und kehre zurück am 20.07.2022.

Ihre Mail wird nicht weitergeleitet. Richten Sie Ihr Anliegen bitte schriftlich an das Amt für soziale Leistungen, Kaiserstr. 3-5, 55116 Mainz. Ansonsten wird Ihre Mail nach meiner Rückkehr bearbeitet.

Vielen Dank!


Früher hatte man eine Vertretung, heute wird einfach nichts mehr bearbeitet
es gibt auch dringende Sachen die eigentlich sofort bearbeitet werden müssten.

Dieses Verhalten ist einfach pure Menschenverachtung und asozial,
und das in unserem (A)Sozialstaat

.Man hat keine Möglichkeit sich an irgend jemanden zu wenden,
es gibt keine Möglichkeit hier in Mainz sich gegen so etwas zu wehren.

Ich bin alleine und habe keine Verwandte oder Bekannte die mir Wege erledigen könnten.
laufen nicht mehr möglich (Rollstuhl)
linker Arm , kann nichts mehr festhalten.
Und wie soll man so einen Rollstuhl bewegen, da braucht man beide Hände.
Somit bin ich nur noch an die Wohnung gebunden, keine sozialen Kontakte,
keine teilnahme am öffentlichen Leben und Wege erledigen somit unmöglich.



Selbst der sogenannte Rechtsweg ist für mich ausgeschlossen denn ich kann ohne Hilfe die Wohnung nicht verlassen.
Zum Beispiel bräuchte ich eine Rechtsberatung, aber wie komme ich aufs Gericht um diese zu beantragen.
Um gegen diese willkürliche kürzung der Grundsicherung vorzugehen müsste ich auf das Sozialgericht, aber wie ( siehe oben )

Die Grundsicherung liegt schon deutlich unterhalb der sogenannten Armutsgrenze
und mit dieser unrechtmäßigen Kürzung bin ich jetzt unterhalb der überlebensgrenze.
Anschreiben - keine Antwort , einfach nur asoziales Verhalten des Mainzers (A)SozialAmts

Die Regelsätze in der Grundsicherung sind zum 1.1.2022 gestiegen.
Alleinstehende Erwachsene und Rentner in der Grundsicherung bekommen
jetzt → 449,– € monatlich

(und dafür hat man meist viele Jahre gearbeitet)

Und nach dieser unrechtmäßigen Kürzung habe ich nur noch 409,- EURO
also deutlich weniger wie jeder HARTZ4 / Sozialhilfeempfänger sowie Einwanderer !!

davon muss man sehr viel selbst bezahlen , da gibt es keine Hilfen

(von wegen Corona-Zuschuss oder Diäten wie unsere Poliker sich genehmigen)

Strom, Gas, Warmwasser, Lebensmittel, Bekleidung, Reparaturen, Renovierungen,
Haushaltsgeräte, Fahrtkosten, Telefon / Internet, Handy, Friseur, Hygienebedarf, Reinigungsbedarf


Und Dank der Corona-Krise und Ukraine-Krieg wird alles immer teurer,
man soll die Masken , Handschuhe , Desinfektionsmittel auch noch davon kaufen.

Nicht zu vergessen, wenn man älter wird kommen meist immer mehr Krankheiten dazu.
Und viele Sachen muss man selbst zahlen. Zahnersatz, Brille, diverse Medikamente
es wird immer weniger von der Krankenkasse übernommen.

Also hat man auch mehr Arztbesuche ( öffentliche Verkehrsmittel + Zuzahlungen
damit hat man noch weniger zum Essen und trinken übrig.
Doch gerade dann müßte man sich gesünder ernähren (bei den Preisen)
aber frisches Obst und Gemüse ist auch nicht gerade billig.

Auch brauche ich mittlerweile für jede Kleinigkeit eigentlich einen Handwerker da ich selbst so gut wie nichts
mehr selbst machen kann. Früher hab ich mir alles selbst repariert und nie Handwerker gebraucht.

Und man müsste auch noch etwas zurück legen (Notgroschen) falls mal etwas kaputt geht.(von was ???)

und nach meinem Schlaganfall am 12.05.2022
bekomme ich bis jetzt kaum die wirklich zwingend nötige Hilfe !

ein Armutszeugnis für (unser (???) Land
" deitsches Land = Sozialstaat "
" deutsches Land = Altersarmut "

also überleben wird noch schwerer gemacht !
Da kann man wohl nicht gerade von einem Sozialen Staat sprechen !



   mit freundlichen Grüßen
        Alfred Eger
         
Weitere Artikel
Autor: Alfred EgerWebsite: https://mainzer-allerlei.de

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Menschenverachtung
Durchschnitt 5 von 5 bei 2 Bewertungen

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv