Neuartiges KKW – Energie gesichert - QR Code Friendly

Prototyp in Kanada statt in der BRD
Wes’ Geld ich krieg – des’ Energie ich preis’

Politischer Wille ist nötig. Die Lösung der Energie-Krise ist da: Wesentliche Neuerungen in der Kernkraft-Technologie sind vielversprechend. Wie lernfähig sind die Partei-Politikerinnen und -Politiker? Alte KKW-Probleme sind gelöst. Haften Parteien nur an Ideologien und Doktrinen? Den neuen Reaktor-Typ haben Forscher in Berlin entwickelt. Kein GAU möglich, Endlager sind überflüssig, die neue KKW-Technologie verarbeitet alten Atommüll – was wollen wir mehr? (https://marktundmittelstand.de/zukunftsmaerkte/das-etwas-andere-atomkraftwerk-1300251/).

Hier brauchen wir dringend Energie, doch der Berliner Dual Fluid Reaktor „der vierten Generation" wird in Kanada gebaut. Der deutsche Kernphysiker Götz Ruprecht will den zunehmenden Energiehunger stillen, doch in Deutschland wird er mit faden Argumenten abgespeist und hat das Theater hier satt (https://cicero.de/wirtschaft/deutscher-energieingenieur-arche-noah-der-kernkraft-goetz-ruprecht).

Unglaublich, aber wahr: Keine Möglichkeit eines GAUs, keine Brennelemente nötig, keine Uran-Anreicherung, kompakte Konstruktion, kein geologisches Endlager für Transurane UND für die nächsten Jahrhunderte KEIN Uran-Abbau, bereits vorhandenes Material aus Atommüll und abgereichertem Uran ist verwertbar. Der Haupterfinder des Dual Fluid Prinzips ist der renommierte Forscher Dr. Armin Huke, seit 2009 Geschäftsführer des Instituts für Festkörper-Kernphysik in Berlin, an dem unter anderem auch Dr. Ruprecht forschte. An der Reputation kann’s nicht liegen. Was, und vor allem wer, steckt hinter der Verhinderung der Fertigung eines Prototyps in Deutschland? Weshalb wird Dr. Götz Ruprecht in Deutschland verunglimpft, in Kanada jedoch mit offenen Armen empfangen? Das passt doch nicht zusammen. Das sichere und abfallfreie KKW könnte auch in Deutschland gebaut werden (https://weltderfertigung.de/downloads/interview-dr_ruprecht.pdf). Allerdings werden Wahlkämpfe von Politikerinnen und -Politikern sowie Partei-Spenden von anderen Geldgebern finanziert – nicht von Forschungsinstituten: Wes’ Geld ich krieg, des Energie ich preis’ … denn klimaneutral ist dieses neuartige KKW auch!
Jörg Stimpfig

Weitere Artikel
Autor: Joerg Stimpfig

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Neuartiges KKW – Energie gesichert
Durchschnitt 4.5 von 5 bei 6 Bewertungen

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv