Unsere Außenministerin hat schnell gelernt! - QR Code Friendly

Ist das Vorbild von Annalena Baerbock der ehemalige Präsident der USA, Donald Trump?

Wenigsten hat sie von ihm gelernt, wie man Tatsachen wendet, verdreht oder durch Lügen ersetzt. Dass diese Frau ein Produkt durch Schulungen in der USA und dem WEF, vollständig dem US-Amerikanischen Gedankengut zugewendet ist, zeigt sich durch ihre Haltung seit sie bei der Olivgrünen Partei in den Vordergrund gerückt ist. Russland, wie auch China war und ist für die USA immer ein Gegner und ein Feind. Nicht nur wirtschaftlich, sondern auch strategisch.

Frau Baerbock Haltung war nie auf Deutsche Interessen ausgerichtet, sondern sehr stark der Ideologie von dem Gedankengut eines Klaus Schwab mit seinem Weltwirtschaftsforum (WEF). Die Idee, die Demokratie abzuschaffen und durch eine Kapitalgesellschaft weltweit zu ersetzen.

Frau Baerbocks Rede vor der UN-Versammlung, Russland würde mit seinen Atomwaffen drohen, wenn die NATO, die EU und USA nicht aufhören würde die Ukraine Waffenmäßig zu unterstützen, ist ein Schwachsinn und dem Gedankengut einer Frau Baerbock entsprungen. Eher würde die USA mit Atombomben werfen, wenn sie sich bedroht fühlen würde. Die USA – Raketen sind fast alle auf Europa ausgerichtet, als Sperrzone zu Russland. Russland würde sich selber vernichten, da Russland selber ein Teil Europas ist. Frau Baerbock hat ein, wenn überhaupt ein sehr kurzes Gedächtnis. Es war die USA mit einem durchgeknallten Präsidenten Trump, der alle friedenssichernden Verträge aufgekündigt hat. Es war ein Präsident Trump, der immer wieder wie in einem Endlosband tönte: Amerika first! Es ist die USA, die in der Welt Unruheherde schafft, und ihrer Waffenindustrie zu Aufträgen verhilft. Es ist die USA, die den Internationalen Gerichtshof der UNO in Den Haag, die völkerechtswidrige Handlungen von Staaten untersucht und Urteile fällt, nicht anerkennt.  Russland mit Putin ist sicherlich kein Waisenknabe. Seine Kriege in Ländern der ehemaligen UDSSR sicherlich völkerrechtswidrig. Nur im Gegensatz führt er Krieg auf ehemaligen Bündnisgebiet und nicht wie die USA immer weit weg von der USA, in Asien, Südamerika, Europa (Jugoslavienkrieg).  Die Abteilungen der Privatarmee Black Water, heute Academi marodiert immer noch für die USA auf der Erde herum, um Brandherde zulegen und Unruhen zu fördern, denn in der USA hat die Waffenindustrie das Sagen.

Putins Großmannssucht steht einem US-Präsidenten der Vergangenheit und Gegenwart nichts nach. Wenn ich Frau Baerbock im Fernsehen nur höre und sehe, fällt mir ein ehemaliger DDR – Propagandachef ein, der es auch verstand immer montags mit dem „Schwarzen Kanal“ Nachrichten aus dem Westen so zu verdrehen, sodass leichtgläubige darauf reinfielen, nur die Mehrheit der DDR- Bürger nicht. In Deutschland fallen aber viele auf das Geschwätz einer Annalena Baerbock herein. Wann stoppt ein Kanzler Scholz endlich diese Frau, die mehr kriegerische Außenpolitik betreibt, als sich für die dringenden Belange der Deutschen Bevölkerung einzusetzen.

Klaus Kröger

Weitere Artikel
Klaus Kröger
Autor: Klaus KrögerWebsite: https://zukunft-mensch.com

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Unsere Außenministerin hat schnell gelernt!
Durchschnitt 4.3 von 5 bei 6 Bewertungen

Bewertung: 4 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern inaktiv