will kommen auf der Buergerredaktion   Click to listen highlighted text! will kommen auf der Buergerredaktion Powered By GSpeech
  • Martin Knabe
  • Hans Biederer,
  • Marco Warstat
  • Joachim Zieseler
  • Klaus Rath
  • Loni
  • Ursula Blume
  • Bernd Döring
  • WERNER MEIER
  • Maximilian Freymann
  • HK
  • Rambam
  • Aufstehen-Schwandorf
  • René Osselmann
  • winni.witte
  • Elmar O. Kirsten
  • Magnus
  • Dietmar Schwalm
  • Hans-Jürgen Ebers
  • Werner Mees
  • MaMaBo
  • H.-Herbert Guntau
  • Rainer Kiesel
  • Kurt-Heinz Zühlke
  • Uwe Brauner
  • Manfred Porthun
  • Hugo Tripold
  • meister.michel
  • Jürgen Michel
  • Peter Eichenseher
  • Dr. Ulrich Skubella
  • Rudolfo Krämer
  • Ingrid Dorner
  • Johann Eggers
  • Reiner Ruf
  • Gerhard Fischer
  • Christine Laky
  • Leonhard Prummer
  • Dr. Ulrike Mertz
  • Jutta Altwein
  • Frank Schuricht
  • Multi-Chris
  • Karl-Gustav
  • Fabian Müller
  • Sonja Walter
  • ditre
  • Salorius
  • willmann1@web.de
  • Eva Schwicker
  • Erna Wolff
  • Walburga Pydde
  • Günter Einbeck
  • Werner Pfohl
  • w. metge
  • Dr. Razi Hejazian
  • Wolfgang Kraus
  • Luis Alvarez
  • 90mike90
  • Joachim Hellrung
  • Robert
  • Petra Reitzel
  • m.neuner
  • Charly 7
  • Gedankenmacher
  • H. Jürgen Hoffmann
  • Karl Hahn
  • falkenfels
  • Axel
  • Wolfram Schwarz
  • Ludger Funke
  • Petra Schulz
  • Rudolf Ruter
  • Ulrich Krause
  • Edenhofer
  • Thurner
  • Sommer15
  • Sieglinde Schröck
  • Dr.Kurt v.Hösslin
  • Roland
  • gklimaszewski@web
  • Hexe
  • Woderwas
  • Karl S.
  • Marita Schippert
  • Dierk Seibt
  • Ossi
  • CMVW
  • Sonja Bellmann
  • Annika Eußner
  • Karl Otto Becker
  • Dr.med. Isaak Ibrahim
  • Leo Jennissen
  • Ilse Sixt
  • Klaus Kotzur
  • Florian Tully Dipl. Ing.
  • Michael80
  • Heinrich Lohner
  • Ralf Schönberger
  • Klaus Linhardt
  • Alfons Springob
  • Heinrich Kohlhuber
  • Lutz Lehmann
  • Prof.Dr.Rolf Gminder
  • Michael
  • Arne Bruhn
  • Dr. med. Wolfgang F. W. Donner
  • Jürgen Pöthau
  • Hans-Heinrich Weiss
  • Roland Fakler
  • Dipl. Ing. Josef Iwanowitsch
  • Sabine Marya
  • Michael Wedding
  • Ulrike Scherer
  • Ruth Pankalla
  • Ulrich Wietholt
  • Claus Reis
  • Kristina Struy
  • Klaus Golibrzuch
  • Ingrid Hartung
  • Jürgen Münster
  • Dieter Halbig
  • Dipl.-Ing. Usman Mehmood
  • Dr. Manan Haq
  • ass
  • Dipl.-Ing. Mustafa Ljaic
  • TheHammer
  • Saskia Frings
  • hans martin seydel
  • Helmut Lindenthal
  • Volker Herold
  • Denis Karaula
  • Barbara Zimmer-Walbröhl
  • Wolfgang Denzin
  • Heinrich Niggemeier
  • Martin Götjen
  • Dr. Bernd Schütt
  • Peter Dorn
  • Heiko Hilmer
  • Werte
  • Jörg Denda
  • Dietmar Streidl
  • Jutta Koehler-Orsi
  • Hans-Jürgen Becker
  • Brigitte Krause
  • Horst Hartmann
  • Dragon 2014
  • otfried
  • 1957frank.de
  • Dirk Schlömer MdL
  • swurster
  • Beate Gruner
  • Thomas Urfels
  • Dr. Leopold Schütte
  • Walter Deindörfer
  • Burckhard Rose
  • Bernhard J. Hager
  • Henry Risse
  • Claudia Libor
  • Christian Budczinski
  • engerfoto
  • Dr. Christine Kühn
  • Gesine Feuchtenberger
  • Helga Käpernick
  • stoll
  • Axel Fuchs
  • Gerhard Trick
  • Ulrich Haas
  • Beate Walser
  • Heidrun Winter
  • Dieter Jung
  • Dr. Karl-Michael Meiss
  • eld8375
  • J. M. Werbitzki
  • Claudia Bock
  • Traute Rudolf
  • Ernst Tachler
  • Rogér Fenzl
  • Helmut Breitkopf
  • Uwe Larisch
  • Thomas
  • Thomas Blum
  • manfredo
  • Manfred Steinmitz
  • Reinhard Jagusch
  • Monika Krüger
  • Elisabeth Willich - Braune
  • Rosemarie Walz
  • Walter Möser
  • Horst Gehrcke
  • Wilfried Müller
  • Dr. Stefanie Tölle
  • Klaus-Michael Peschel
  • Thomas Hillig
  • Toni Niebank
  • Helmut Federmann
  • Ute Rabe
  • Jojo
  • Dr. med. Christoph Hilsberg
  • Klaus Ohde
  • Familie Giese
  • Dana Brück
  • Fritz Philipp Mathes
  • Rita Frede
  • Paul Roos
  • Sebastian Lauke
  • Karin Wagner
  • Walter Mette
  • Adolf Reutter
  • Ursula Kirschner
  • Dagmar
  • micwil
  • Dieter Nolden
  • Thomas Reinhart
  • Peter Fuhrmann
  • Ralf Sühling
  • Helmut K. Doerfler
  • melirova
  • Ehrhard Michaelis
  • kresse
  • deldieter
  • Alfred Kümmler
  • Bodo Meinsen
  • Bündnis für Rentenbeitragszahler und Rentner e.V
  • Jürgen Jung
  • Hannelore Rath
  • Frieder007
  • Paul Moser
  • Manfred Kiefer
  • Roland Klose Bad Fredeburg
  • Autor ist der Redaktion bekannt
  • AlSepp
  • Gabriele Maresch
  • Michael Maresch
  • Johannes Beck
Leserbrief zu einer ganzen Seite in der AZ v. 12.3.: "Das Ende des Bargelds?"

Die Bestrebungen das Bargeld abzuschaffen ist ein Akt des Staatsterrorismus, nichts anderes. Damit wird die Privatsphäre von uns allen vollkommen abgeschafft (auch ihre, liebe Az-Redakteure), weil  durch die Analyse der Zahlungsvorgänge mit Ort und Zeit, ein Leben vollkommen nachvollzogen werden kann.  Ich bezahle seit den Enthüllungen von Snowden nur noch bar, auch wenn das Zahlen mit der Karte praktischer war.
 Seit Snowden sollte Keiner mehr der Illusion anhängen, dass nur 'Kriminelle' überwacht und (manchmal auch irrtümlich) verfolgt werden.
Es wird damit die globale Linie verfolgt, die nach dem 11. September 2001 nicht anfing, aber stark an Momentum gewann: ganze Bevölkerungen unter Generalverdacht zu stellen.
Gleichzeitig wurden durch die aggressive Politik der Großmächte jedes Jahr für die Multiplizierung der Terroristen gesorgt. Das haben z. B. Herr Todenhöfer und  Herr Willemsen, die die entsprechenden Ländern immer wieder bereist und sich dort engagiert haben, sehr genau analysiert.  
Wer hat die größten Schäden in den letzten Jahren in und für unser Land verursacht? Die Mafia? Nein, das waren die Führungspersonen von unseren 'Vorzeigeunternehmen' Volkswagen und Deutsche Bank. Was muss noch alles passieren, damit das erkannt wird:  Die wirklich großen Betrüger brauchen kein Bargeld.  Ehrlich gesagt macht, mich dieses Verarschungsargument, dass man das Bargeld wegen der Verbrechensbekämpfung abschaffen müsste,   extrem wütend.
Ach ja, ich vergaß, die EZB enteignet zeitgleich die Sparer in dem sie Geld kreiert und an die Banken verteilt, die ese wiederum, bei der EZB parken und dafür dann 'Strafzinsen' bezahlen. Geht es noch absurder? ich glaube nicht.
Eines weiss  jede/r, der sich ein bisschen mit diesen Themen beschäftigt: Das Problem ist nicht das Bargeld, sondern das Buchgeld, das als Luftnummer von den Banken  einfach erfunden werden kann.   Mit dem Bargeld würde nicht nur die Privatspähre sondern auch das staatiche Geldmonopol aabgeschafft. Und wir wäre alle Finanz-Geiseln der Banken.

Es gäbe ein sehr einfaches Mittel gegen viele derzeitige Probleme: Die EZB sollte die Euro-Milliarden, die sie in einen imaginärem Markt pumpt, als Bargeld drucken und auf den realen Marktplätzen an reale Menschen verteilen - in ganz Europa. Was würde passieren?  Die Menschen hätten Geld, sie könnten Dinge und Dienstleistungen kaufen. Die Tafeln könnten  aufhören, Reste zu verteilen. Die dann satten und entspannten BürgerInnen könnten abends sogar noch tanzen gehen und dadurch Kontakte pflegen. Sie müssten sich nicht mehr als Hartz IV-Empfänger wie der letzte Dreck fühlen.  Was wäre die Folge? Die Depression, die die EZB angeblich bekämpfen will, hätte keine Chance, weder in den Volkswirtschaften noch bei den einzelnen Menschen.   Es gäbe weniger Betrügereien und keine Schlagen mehr vor den Sozialämtern.
Übrigens: Die Inflation, die gegen solche Vorschläge  als Angstszenario an die Wand gemalt wird, wird sowieso kommen. Das sagte jedenfalls heute mittag der Volkswirtschaftler Dieter Hanitzsch beim  TV-Stammtisch des BR.
Warum wird das, oder etwas Ähnliches, z. B. das BGE (Bedingungsloses Grundeinkommen) nicht gemacht?
Weil die Menschen dann keine Angst mehr hätten. Angst ist aber wichtig, wenn man regieren will. Und das wollen hier bei uns schon noch einige Leute.
Wer es immer noch nicht begriffen hat: Den Film Matrix mit Keanu Reeves ansehen. Ein hellsichtiger Film von 1999.

Kommentare  

# Bargeld statt BuchgeldAlois Sepp 2016-03-13 20:45
Sehr richtig und leider eine wahre Tatsache. Und unsere Politspitzen mischen dabei kräftig mit. Der sogenannte Amtseid: "zum Nutzen des Volkes...." ist nur eine lapide Phars.
Wobei uns die Banken insgesamt schon jahrelang verarschen und zu ihrem eigenen Wohle plündern.

Nebenbei wird überall sichtbar eine Bankfiliale nach der anderen geschlossen. Vorgeschobener Grund: "Die Bankkunden erledigen durch Online-Banking ihre Aufträge, da benötigt man das Personal nicht mehr!

Für wie dämlich halten uns diese mafiösen Geldhäuser denn?

Um zu kommentieren, müssen Sie in Ihrer Sprache registriert und angemeldet sein

(Durchschnitt 0 aller Bewertungen)

Additional information

Idee, Design, Programm und Copyright  ©2019 by Michael Maresch



Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech
Cookies erleichtern das Bedienen der Bürgerredaktion. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Datenschutz Info Ok Ablehnen