will kommen auf der Buergerredaktion   Click to listen highlighted text! will kommen auf der Buergerredaktion Powered By GSpeech
  • Martin Knabe
  • Hans Biederer,
  • Marco Warstat
  • Joachim Zieseler
  • Klaus Rath
  • Loni
  • Ursula Blume
  • Bernd Döring
  • WERNER MEIER
  • Maximilian Freymann
  • HK
  • Rambam
  • Aufstehen-Schwandorf
  • René Osselmann
  • winni.witte
  • Elmar O. Kirsten
  • Magnus
  • Dietmar Schwalm
  • Hans-Jürgen Ebers
  • Werner Mees
  • MaMaBo
  • H.-Herbert Guntau
  • Rainer Kiesel
  • Kurt-Heinz Zühlke
  • Uwe Brauner
  • Manfred Porthun
  • Hugo Tripold
  • meister.michel
  • Jürgen Michel
  • Peter Eichenseher
  • Dr. Ulrich Skubella
  • Rudolfo Krämer
  • Ingrid Dorner
  • Johann Eggers
  • Reiner Ruf
  • Gerhard Fischer
  • Christine Laky
  • Leonhard Prummer
  • Dr. Ulrike Mertz
  • Jutta Altwein
  • Frank Schuricht
  • Multi-Chris
  • Karl-Gustav
  • Fabian Müller
  • Sonja Walter
  • ditre
  • Salorius
  • willmann1@web.de
  • Eva Schwicker
  • Erna Wolff
  • Walburga Pydde
  • Günter Einbeck
  • Werner Pfohl
  • w. metge
  • Dr. Razi Hejazian
  • Wolfgang Kraus
  • Luis Alvarez
  • 90mike90
  • Joachim Hellrung
  • Robert
  • Petra Reitzel
  • m.neuner
  • Charly 7
  • Gedankenmacher
  • H. Jürgen Hoffmann
  • Karl Hahn
  • falkenfels
  • Axel
  • Wolfram Schwarz
  • Ludger Funke
  • Petra Schulz
  • Rudolf Ruter
  • Ulrich Krause
  • Edenhofer
  • Thurner
  • Sommer15
  • Sieglinde Schröck
  • Dr.Kurt v.Hösslin
  • Roland
  • gklimaszewski@web
  • Hexe
  • Woderwas
  • Karl S.
  • Marita Schippert
  • Dierk Seibt
  • Ossi
  • CMVW
  • Sonja Bellmann
  • Annika Eußner
  • Karl Otto Becker
  • Dr.med. Isaak Ibrahim
  • Leo Jennissen
  • Ilse Sixt
  • Klaus Kotzur
  • Florian Tully Dipl. Ing.
  • Michael80
  • Heinrich Lohner
  • Ralf Schönberger
  • Klaus Linhardt
  • Alfons Springob
  • Heinrich Kohlhuber
  • Lutz Lehmann
  • Prof.Dr.Rolf Gminder
  • Michael
  • Arne Bruhn
  • Dr. med. Wolfgang F. W. Donner
  • Jürgen Pöthau
  • Hans-Heinrich Weiss
  • Roland Fakler
  • Dipl. Ing. Josef Iwanowitsch
  • Sabine Marya
  • Michael Wedding
  • Ulrike Scherer
  • Ruth Pankalla
  • Ulrich Wietholt
  • Claus Reis
  • Kristina Struy
  • Klaus Golibrzuch
  • Ingrid Hartung
  • Jürgen Münster
  • Dieter Halbig
  • Dipl.-Ing. Usman Mehmood
  • Dr. Manan Haq
  • ass
  • Dipl.-Ing. Mustafa Ljaic
  • TheHammer
  • Saskia Frings
  • hans martin seydel
  • Helmut Lindenthal
  • Volker Herold
  • Denis Karaula
  • Barbara Zimmer-Walbröhl
  • Wolfgang Denzin
  • Heinrich Niggemeier
  • Martin Götjen
  • Dr. Bernd Schütt
  • Peter Dorn
  • Heiko Hilmer
  • Werte
  • Jörg Denda
  • Dietmar Streidl
  • Jutta Koehler-Orsi
  • Hans-Jürgen Becker
  • Brigitte Krause
  • Horst Hartmann
  • Dragon 2014
  • otfried
  • 1957frank.de
  • Dirk Schlömer MdL
  • swurster
  • Beate Gruner
  • Thomas Urfels
  • Dr. Leopold Schütte
  • Walter Deindörfer
  • Burckhard Rose
  • Bernhard J. Hager
  • Henry Risse
  • Claudia Libor
  • Christian Budczinski
  • engerfoto
  • Dr. Christine Kühn
  • Gesine Feuchtenberger
  • Helga Käpernick
  • stoll
  • Axel Fuchs
  • Gerhard Trick
  • Ulrich Haas
  • Beate Walser
  • Heidrun Winter
  • Dieter Jung
  • Dr. Karl-Michael Meiss
  • eld8375
  • J. M. Werbitzki
  • Claudia Bock
  • Traute Rudolf
  • Ernst Tachler
  • Rogér Fenzl
  • Helmut Breitkopf
  • Uwe Larisch
  • Thomas
  • Thomas Blum
  • manfredo
  • Manfred Steinmitz
  • Reinhard Jagusch
  • Monika Krüger
  • Elisabeth Willich - Braune
  • Rosemarie Walz
  • Walter Möser
  • Horst Gehrcke
  • Wilfried Müller
  • Dr. Stefanie Tölle
  • Klaus-Michael Peschel
  • Thomas Hillig
  • Toni Niebank
  • Helmut Federmann
  • Ute Rabe
  • Jojo
  • Dr. med. Christoph Hilsberg
  • Klaus Ohde
  • Familie Giese
  • Dana Brück
  • Fritz Philipp Mathes
  • Rita Frede
  • Paul Roos
  • Sebastian Lauke
  • Karin Wagner
  • Walter Mette
  • Adolf Reutter
  • Ursula Kirschner
  • Dagmar
  • micwil
  • Dieter Nolden
  • Thomas Reinhart
  • Peter Fuhrmann
  • Ralf Sühling
  • Helmut K. Doerfler
  • melirova
  • Ehrhard Michaelis
  • kresse
  • deldieter
  • Alfred Kümmler
  • Bodo Meinsen
  • Bündnis für Rentenbeitragszahler und Rentner e.V
  • Jürgen Jung
  • Hannelore Rath
  • Frieder007
  • Paul Moser
  • Manfred Kiefer
  • Roland Klose Bad Fredeburg
  • Autor ist der Redaktion bekannt
  • AlSepp
  • Gabriele Maresch
  • Michael Maresch
  • Johannes Beck

Rettungspolitik

 

nach einem Jahr der unkontrollierten Einwanderung mit der zunehmenden Kriminalität, Terror und

Betrügereien in Deutschland, wird wenig über den großen Schuldenstand mit den jeweiligen

Hilfspaketen berichtet. Aber: Athen meldet sich rechtzeitig! Im Sommer benötigt Athen erneut

frische Milliarden aus dem mittlerweile dritten Hilfspaket. Doch der internationale Währungsfonds

ziert sich mitzuziehen. Kein Wunder, denn jedem, der auf die Fakten blickt, graust es angesichts

des völligen Scheiterns jener „Rettungspolitik“, die nun schon sieben Jahre dauert und nichts als

weiteren großen Schaden angerichtet hat – unverantwortlich! Gleichwohl will insbesondere

SPD-Kanzlerkandidat Herr Martin Schulz eine neue „Grexit“-Debatte in diesem Jahr um jeden

Preis taktisch verhindern. In Wahrheit weiß Herr Schulz, was ihm blüht, wenn das Scheitern

der Euro-Griechenland-Politik  ausgerechnet im Wahljahr öffentlich eingestanden werden müsste.

Ihm als langjährigen EU-Parlamentspräsidenten würde dieser Offenbarungseid

zentnerschwer auf die Füße fallen. So soll also unbedingt weiter vertuscht, geflickschustert

und natürlich hinausgezögert werden – mindestens bis nach der Bundestagswahl im September.

Da der Grexit auch für  Kanzlerin peinlich wird, treffen sich hier die Wahlkampfkalküle von Union

und SPD. Interessant ist in jedem Fall, dass Herr M. Schulz als EU-Funktionär sich wiederholt

massiv für Euro-Bonds ausgesprochen – eine Vergemeinschaftung von den enormen EU-Schulden,

die insbesondere uns Deutsche gänzlich treffen würde. Herr Schulz bezeichnet Andersdenkende  in

übelster polemischer Art als „Schande für Deutschland“. Die Hellenen liegen derweil nach wie vor

am Boden; die Lage der Menschen ist verheerend, die Wirtschaft kommt überhaupt nicht voran, das

Volk verarmt weiter. Nicht einmal im Ansatz  von sieben Jahren Hilfe ist Positives eingetreten.

Der große Wahnsinn, eine Einheitswährung über so grundverschiedene Volkswirtschaften

zu stülpen, hat ein Desaster angerichtet. Der eurokratische Machtwahn mit der Idee einer

Einheitswährung und der uneinsichtige Fanatismus der Eurokraten bringt nicht allein den Euro,

sondern das gesamte europäische Einigungswerk in Gefahr.

  

 

Mit freundlichen Grüßen

 

          Johann Eggers

 

Kommentare  

# RettungspolitikAlois Sepp 2017-02-27 17:30
Ja, ein Anstreben einer gemeinschaftlichen Währung wäre ja sinnvoll und völlig in Ordnung. In den Vereinigten Staaten klappt es ja auch. Nur ist es eben so, dass es dort lange gewachsen ist. Nur ist es eben dort so, dass es eine Art oberste Regierung gibt, die über alle Staaten grundlegend bestimmt. So wie es eben auch in Deutschland die Bundesregierung und die 16 Länderregierungen gibt.

Bei den unterschiedlichsten Staaten im europäischen Raum ist es im Prinzip zu schnell gewachsen. Auch wurden zu viele Staaten mit sehr unterschiedlichen Wirtschaftsstrukturen einfach aufgenommen. Es wurde der wirtschaftliche Machbarkeitsfaktor nicht bedacht.

Wir brauchen uns nur das Griechenland-Desaster anschauen, wo die "Rettungen" völlig daneben gingen. Gehen wir dann weiter nach Italien und Spanien, so sieht es auch dort mit der europäischen Machbarkeit düster aus. Hinzu kommt, dass diese Länder im Grunde genommen gar nicht Willens sind, sich in eine große Gemeinschaft einzugliedern, sondern sind nur darauf bedacht, dass ein paar "Blöde" ihnen andauernd frisches Geld zum "Weiterschludern" in den Rachen schmeissen. Geld, das die Geberstaaten nie mehr sehen, Geld für das Minimalzinsen ausgehandelt sind, Geld das dann wegen Nichteintreibbarkeit zinslos erlassen wird.

So kann eine europäische Gemeinschaft nie funktionieren. Klar ist, dass weder unsere Kanzlerin mit ihren GroKo-Jüngern, wie auch Herr Schulz an einem Scheitern vor den Wahlen nicht interessiert sind. Wollen ja alle von ihren fetten Sesseln der finanziellen Versorgung nicht runterfallen.

Um zu kommentieren, müssen Sie in Ihrer Sprache registriert und angemeldet sein

(Durchschnitt 0 aller Bewertungen)

Additional information

Idee, Design, Programm und Copyright  ©2019 by Michael Maresch



Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech
Cookies erleichtern das Bedienen der Bürgerredaktion. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Datenschutz Info Ok Ablehnen