Werden die Privilegierten höhere Steuern zahlen? - QR Code Friendly


Leserbrief zum Artikel „Werden die Privilegierten höhere Steuern zahlen?“ in den NN von heute (31,03,2020)

Als Berufspolitikerin im Ruhestrand weiß Frau Schmidt natürlich, dass die Privilegierten keine höheren Lasten auf sich nehmen werden. Aber träumen darf sie ja, deswegen wurde die Artikelüberschrift ja auch mit einem Fragezeichen abgeschlossen. Bleiben wir daher realistisch. Der Corona - Hype ist längst auch zum Volkssport und Selbstzweck geworden. Die mit heißer Nadel gestrickten Multimilliardenhilfen müssen manche ja gerade zum abkassieren auf Kosten der Steuerzahler verführen. Am Ende wird man den Abschluss des Wahnsinns verzögern um Zeit zu gewinnen, weil man dann über die Rechnung diskutieren muss. 25% MWST, Soli für immer, Straßenmaut, neue Energiesteuern und so weiter, werden, wie immer, dem sogenannten kleinen Mann aufgezwungen und trotzdem nicht verhindern, dass das Wirtschaftssystem, das man angeblich retten will, irgendwann in naher Zukunft zusammenbricht. Auch das wird wieder zu Lasten der Normalbürger und nicht der Privilegierten gehen. Fazit: Der Ansatz von Frau Schmidt war gut gemeint, die gelebte Wirklichkeit wird aus der Erfahrung heraus aber eine ganz andere sein. Bis zum bitteren Ende.  

 

Claus Reis


Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

(Durchschnittliche Bewertung 5 bei 2 Bewertung(en))