Das Impfdesaster: warten auf den erlösenden Pieks - QR Code Friendly

Ob Schwabach oder Landkreis Roth, die meisten können das Impfgesülze wohl nicht mehr hören. Die Politik produziert nur heiße Luft und hat keinen Impfstoff, spekuliert über einen elektronischen Impfpass ohne die Menschen impfen zu können und so weiter. Blickt man da nach England oder Amerika, kommt man sich nur noch veräppelt vor. Ich habe mich zum Beispiel am 15.1.2021 über das Internet angemeldet, am 11.2.2021 das Attest meines Hausarztes als COVID19-Risikopatient nachgereicht und am 28.2.2021 kundgetan, dass ich mich auch mit AstraZeneca impfen lassen würde. Das alles hätte ich mir wahrscheinlich sparen können, es hat bis heute nichts genutzt. Umso ärgerlicher wird das Ganze, wenn man von skrupellosen, egoistischen und antisozialen Impfdränglern in der Nachbarschaft von Schwabach hört. Fazit: Gut, dass 2021 ein wichtiges Wahljahr ist, da kann der verärgerte Wahlbürger seine Meinung zu diesem Impfdesaster äußern. Ich freue mich schon richtig darauf, sofern mich Corona nicht vorher dahinrafft. Mangels Impfstoffes.
Weitere Artikel
Claus Reis
Autor: Claus Reis

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

(Durchschnittliche Bewertung 5 bei 4 Bewertung(en))