Schon wieder grüner Veggieday (gedruckt) im Kleingarten - QR Code Friendly
Berliner Kurier vom 21.02.2014, laut Genios.de. Mehr Info nicht bekannt.
----------------------------
Die Grünen im Münchner Stadtrat wollen den Kleingärtnern vorschreiben ihre Kleingarten nur noch ökologisch zu bewirtschaften. Was glauben Die, was wir dort tun? Monsanto Gen Mais pflanzen? Wir haben, jedenfalls ich, diese Gärten schon ökologisch bearbeitet, als es das Wort "ökologisch" und die Grünen noch gar nicht gab. Einen Kleingartenblockwart jedenfalls brauchen wir nicht. Wenn ich den Garten jetzt per Gesetz ökologisch bewirtschaften muss, darf ich dann dort noch rauchen? Engt unsere bürgerlichen Freiheiten ruhig weiter ein ihr Volksverbieter! Irgendwann dann, werde ich euch, die Grünen, in meinem Gedächtnis ökologisch kompostieren.

Michael Maresch
Weitere Artikel (Alle Beiträge im Menu)
Michael Maresch
Autor: Michael Maresch

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Kommentare

# Alois Sepp 2014-02-06 16:50
Der Kompostkasten kann gar nicht groß genug sein, für unsere ÖKO-Verbieter und ÖKO-Vorschreiber.
Diese Typen würden den Kleingärtner am liebsten auch heute noch Kerzenlicht und Handscheren für das Gras vorschreiben. Selbst beim umweltfreundlichen Solarmodul dürfen es nur klitzekleine Elemente sein.
Da hat es die Grünen Vorbeter und Wichtigtuer noch gar nicht gegeben, habe ich in meinem Garten schon ökologischer gearbeitet und angebaut, als es in deren wirren Hirnkästchen heute überhaupt Platz hat.
Es wird Zeit, dass in München mal andere Geschichte geschrieben wird.

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))